Rathaus 

Testweise Einführung des Laubsacks wird von Bürgern nicht gut angenommen – neue Lösung kommt 

Wie geht es weiter?

Die Verwaltung wird für die neue Laubsaison 2023/ 2024 über eine neue rechtssichere Lösung beraten. Aus der Bürgerschaft kamen Anregungen und Hinweise, wie in Zukunft das Laub eingesammelt werden soll und kann. Alle Hinweise werden rechtlich überprüft. In den städtischen Gremien werden die Möglichkeiten für die Laubsammlung und Laubentsorgung im Jahr 2023/ 2024 besprochen und erörtert werden. Über www.frankenthal.de/mitreden kann man weitere Anregungen und Wünsche an die Verwaltung herantragen.

 

Die Testphase 2022/ 2023

In der Laubsaison 2022/2023 wurde testweise ein Laubsack in Frankenthal eingeführt, der gegen eine Gebühr von 3 € pro Laubsack beim EWF und im Bürgerservice (seit 4. Oktober 2022) des Rathauses erworben werden konnte. Nach Vereinbarung eines Termines, was telefonisch oder per E-Mail möglich war, wurden dann die Laubsäcke vom EWF abgeholt. Verkauft wurden insgesamt 140 Laubsäcke. Bis jetzt wurden zwölf Säcke abgeholt.

 

Erstattung für bereits gekaufte Laubsäcke

Bürgerinnen und Bürger, die Laubsäcke beim Bürgerservice im Rathaus oder beim EWF erworben haben und diese nicht gebraucht haben, können diese zurückgeben und erhalten die 3 €, die sie bezahlt haben, zurück.

 

Hintergrund

Laut Straßenreinigungssatzung ist jeder Bürger verpflichtet, den Gehweg vor dem eigenen Grundstück regelmäßig zu reinigen – dazu zählt auch die Entfernung des Laubs. Als zusätzliches Angebot wurde der Laubsack (120 Liter) testweise in der Saison 2022/ 2023 eingeführt. Neben Blättern vom Gehweg durfte im Laubsack auch der Grünschnitt aus dem eigenen Garten entsorgt werden. Im Januar 2023 wurde festgestellt, dass sich das System nicht bewährt hat. Die Ergebnisse dieser Testphase werden den städtischen Gremien zur weiteren Beratung vorgelegt.

 

Mehr zum Thema und ein Link zur aktuellen Straßenreinigungssatzung ist auf www.frankenthal.de/laub zu finden.