Radfahren in Frankenthal

Radfahren

Ähnliche Themen

4
true

VRN nextbike

Mehr

Stadtradeln

Mehr

Themenradwege

Mehr

Fahrradboxen

Mehr

Radverkehrsförderung

Knapp 25 Jahre nachdem der Radverkehr in Frankenthal erstmals im Verkehrskonzept (1987/88) erwähnt wurde, wurde 15 Jahre nach Entwicklung der Radverkehrskonzeption Frankenthal (1994-96) erarbeitet wurde, die sukzessive umgesetzt wurde, hat die Stadt Frankenthal ihre Radverkehrspolitik im Jahr 2011/12 mit einem BYPAD-Audit auf den Prüfstand gestellt und daraus Qualitätsziele für die künftige Radverkehrspolitik entwickelt.

Ziel des BYPAD-Prozesses war es, anhand der Ergebnisse die Leitlinien und Schwerpunkte der Frankenthaler Radverkehrspolitik für die nächsten fünf bis zehn Jahre festzulegen.

Die BYPAD-Studie wurde im Planungs- und Umweltausschuss am 14.08.12, mit Drucksache-Nr. XVI/ 1490 beschlossen.

Radfahren in der Fußgängerzone

Seit März 2009 ist die Fußgängerzone teilweise für den Radverkehr frei gegeben.

Folgende Bereiche sind ganztägig befahrbar:

  • Bahnhofstraße bis zur Glockengasse und die Glockengasse
  • Schlossergasse
  • Karolinenstraße bis zur Speyerer Straße und bis zum Rathausdurchgang
  • Fischergasse

 

Folgende Bereiche sind nur in der Zeit von 20 bis 7 Uhr
befahrbar:

  • Speyerer Straße
  • Rathausplatz
  • Bahnhofstraße zwischen Glockengasse und Rathausplatz
  • Schnurgasse
  • Kanalstraße 

Einbahnstraßen - Öffnung für Radfahrer im Gegenverkehr

Im Jahr 2009 wurde mit der Freigabe zahlreicher Einbahnstraßen zum Befahren in Gegenrichtung den Radfahrern im Stadtgebiet das Leben leichter gemacht. Sie können sich auf kürzeren Wegen durch das Stadtgebiet bewegen. Alle Einbahnstraßen wurden dahingehend überprüft und ca. zwei Drittel aller Einbahnstraßen wurden danach für Radfahrer im Gegenverkehr frei gegeben.



  • Einbahnstraßen, die für Radfahrer im Gegenverkehr frei gegeben sind

    1.    Ackerstraße zwischen Welschgasse und Speyerer Straße,
    2.    Am Eiskeller,
    3.    Anliegerstraße Foltzring zwischen Elisabethstraße und Wormser Straße,
    4.    Anliegerstraße Nordring zwischen Mörscher Straße und Pestalozzistraße,
    5.    August-Bebel-Straße zwischen Rathausplatz und Elisabethstraße,
    6.    Bahnhofstraße zwischen Welschgasse und Neumayerring,
    7.    Brunnengasse zwischen Ludwig-Wolker-Straße und Dürkheimer Straße,
    8.    Elisabethstraße,
    9.    Erzberger Straße zwischen Welschgasse und Speyerer Straße,
    10.  Flomersheimer Straße zwischen Goethestraße und Albertstraße,
    11.  Franz-Nissl-Straße,
    12.  Friedhofstraße,
    13.  Gabelsbergerstraße,
    14.  Gartenstraße,
    15.  Glockengasse,
    16.  Gutenbergstraße,
    17.  Jakob-Rettig-Straße,
    18.  Johannes-Mehring-Straße,
    19.  Kanalstraße zwischen Carl-Theodor-Straße und Nürnberger Straße,
    20.  Karolinenstraße zwischen Carl-Theodor-Straße und Nürnberger Straße,
    21.  Kurze Straße,
    22.  Lindenstraße zwischen Mörscher Straße und Foltzring,
    23.  Mühlstraße,
    24.  Rheinstraße zwischen Carl-Theodor-Straße und Nürnberger Straße,
    25.  Schmiedgasse zwischen Glockengasse und Westliche Ringstraße,
    26.  Schnurgasse zwischen Schmiedgasse und Synagogengasse,
    27.  Speyerer Straße zwischen Welschgasse und Mühlstraße/Erzberger Straße,
    28.  Synagogengasse zwischen Glockengasse und Westliche Ringstraße,
    29.  Wallonenstraße,
    30.  Welschgasse zwischen Sterngasse und Bahnhofstraße,
    31.  Westliche Ringstraße zwischen Bahnhofstraße und Schmiedgasse,
    32.  Willestraße,
    33.  Wormser Straße zwischen Westliche Ringstraße und Rathausplatz.