Projekte

Aktuelle Bauprojekte der Stadt Frankenthal

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Bauprojekte der Stadt Frankenthal, Bebauungspläne und Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung.

  • Aktive Stadtzentren

    Das Land Rheinland-Pfalz hat die Stadt Frankenthal in die Landesinitiative zur Stärkung der Investitionsfähigkeit der großen Mittelzentren aufgenommen. eröffnen sich der Stadt neue Spielräume, um individuelle städtebauliche Akzente zu setzen. Auch für Privateigentümer bieten sich attraktive Fördermöglichkeiten.

    Landesinitiative startet in Frankenthal

    Mit den Fördermitteln aus der Landesinitiative zur Stärkung der Investitionsfähigkeit der großen Mittelzentren soll die Innenstadt aufgewertet und im Rahmen eines ganzheitlichen und nachhaltig ausgelegten Innenstadtentwicklungsprozesses als Standort von Handel, Dienstleistung, Gewerbe, Wohnen und Tourismus gestärkt werden.
    Das Fördergebiet umfasst den Kernbereich der Innenstadt zwischen Westlicher Ringstraße, Neumayerring, Europaring, Carl-Theodor- und Elisabethstraße.

    Eckpunkte der Landesinitiative für Frankenthal sind eine vierjährige Laufzeit, ein Fördersatz von 90 Prozent und ein förderungsfähiges Investitionsvolumen von rund 6.200.000 Euro bzw. ein Fördermittelvolumen von rund 5.600.000 Euro. Die Stadt Frankenthal trägt einen Eigenanteil von 10 Prozent.

    Im Rahmen des Programms „Aktive Stadtzentren“ können neben öffentlichen auch private Sanierungsmaßnahmen gefördert werden. 


    Bürgerbeteiligungsprozess

    Voraussetzung für die Zuteilung der Gelder ist ein von der Verwaltung zu erarbeitendes so genanntes „Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)“. Dabei möchte die Stadt Bürgerinnen und Bürger sowie weitere wichtige Akteure der Innenstadt im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses aktiv einbinden - über Fragebögen und einen Bürgerbeteiligungsprozess. Nach der Auftaktveranstaltung am 23. Januar 2020, bei der bereits erste Meinungen und Eindrücke zur Innenstadt gesammelt wurden, fanden im Februar 2020 themenspezifische Workshops statt. Eingeladen waren Hauseigentümer, Anwohner, Einzelhändler und alle anderen Interessierte.


    Workshops

    • Thema "Wohnen und Leben in der Innenstadt - Stadtgestalt, Ambiente, Grün und Freiraum" (12. Februar 2020)
    • Thema "Handel, Dienstleistungen, Gastronomie, Handwerk und Kultur" (20. Februar 2020)
    • Thema "Verkehr und Mobilität" (26. Februar 2020)


    Newsletter

    Aktuelle Informationen und die Ergebnisse aus dem Bürgerbeteiligungsprozess erhalten Sie  als Newsletter per E-Mail. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den Bereich Planen und Bauen, planenundbauen@frankenthal.de

    Hintergrund und vertiefende Informationen

    Vertiefende Informationen zum Förderprogramm und dem Bürgerbeteiligungsprozess können Sie in den Pressemeldungen zum Thema nachlesen. Die Liste wird kontinuierlich aktualisiert.


  • Albert Wohnen

    2017 wurde der Masterplan Albert-Frankenthal Quartier der breiten Öffentlichkeit vorgestellt und der Startschuss für die Neuentwicklung des Werksgeländes von Koenig & Bauer (ehemals KBA) gegeben. Nun wurde der Investor und seine Pläne für den Parkplatz P1 vorgestellt. 

  • Pilgerpfad

    Die Stadt Frankenthal plant, das Gebiet „Pilgerpfad“ fit für die Zukunft zu machen. Gebäude, Wegeverbindungen und Plätze sind in die Jahre gekommen – Anlass für Politik und Verwaltung, hier aktiv zu werden. Das Quartier, das entwickelt werden soll, liegt zwischen der Mahlastraße im Westen, der B9 im Osten, der Frankenstraße im Norden und der Isenach im Süden. 

Geplante Maßnahmen bei Kindertagesstätten

  • KiTa am Ostparkstadion

    Der Stadtrat der Stadt Frankenthal (Pfalz) hat in seiner Sitzung am 01.10.2020 den Entwurf des Bebauungsplans „KiTa am Ostparkstadion", bestehend aus Planzeichnung und textlichen Festsetzungen, beschlossen sowie die Begründung gebilligt. In der gleichen Sitzung wurde die Durchführung der zweiten erneuten Offenlage sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4a Abs. 3 BauGB beschlossen.

    Der Bebauungsplanentwurf mit Begründung in der Fassung von August 2020 sowie die eingeholten Fachgutachten zum Boden-, Schall- und Artenschutz werden in der Zeit vom 26. Oktober 2020 bis einschließlich 09. November 2020 an den Fenstern im Erdgeschoss des Neumayerrings 72 zur Ansicht öffentlich ausgehängt. Des Weiteren können die Unterlagen sowie die in den Festsetzungen zitierten Richtlinien nach Anruf (06233/89-625) zu den allgemeinen Dienststunden (Mo-Mi 8:30-12:00 und 14:00-16:00 Uhr, Do 8:30-12:00 und 14:00-18:00 Uhr, Fr 8:30-12:30 Uhr) eingesehen oder auf Wunsch zugeschickt werden. Bei Fragen zu den offengelegten Unterlagen melden Sie sich bitte telefonisch (06233/89-625) während der allgemeinen Dienststunden oder per E-Mail (planenundbauen@frankenthal.de). 

    Während der Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Diese Beteiligung wird gemäß § 4a Abs. 3 Satz 3 BauGB auf zwei Wochen verkürzt. Dabei können gem. § 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB die Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden.

    Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gem. § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können.

    Bebauungspläne

Geplante Maßnahmen bei Schulen