Rathaus 

1250 Jahre: Programm der Jubiläumswoche

Auf der neuen Internetseite www.frankenthal.de/feiertsind neben dem Programm auch die Meilensteine der Stadtgeschichte digital aufbereitet. Dort finden sich außerdem Informationen zu den Mitmach-Aktionen: Die Stadtrallye und die Fotoaktion Ecksteine laden Frankenthaler Bürger und Gäste zum Mitmachen, Entdecken und Rätseln ein.

Unter dem Motto „Frankenthal – eine Stadt mit Geschichte und Geschichten“ lenkt die Stabstelle Wirtschaftsförderung der Stadt Frankenthal zum 1250-jährigen Stadtjubiläum den Fokus auf die Innenstadt. Mit der Online-Kampagne werden ortansässige Einzelhändler und Gastronomen in kurzen, persönlichen Portraits auf der Homepage und den sozialen Medien der Stadtverwaltung vorgestellt.

„Das 1250-jährige Stadtjubiläum in Frankenthal wird als Chance angesehen, um die Verbun-denheit der Bürger und Bürgerinnen mit ihrer Stadt aus geschichtlicher Sicht zu stärken“, so Oberbürgermeister Martin Hebich. Dabei ist der Fokus nicht allein auf die Vergangenheit gerichtet, sondern auch darauf, mit geeigneten Aktionen und Programmpunkten die Stadt Frankenthal in der Jetztzeit als lebendige Stadt zu präsentieren.

Das Programm des Jubiläumsjahrs 2022

In der Jubiläumswoche vom 20. bis 26. Juni finden eine Vielzahl an Publikumsveranstaltungen, Vorträgen, Ausstellungen und öffentlichen Aktionen statt, die direkte oder indirekte Bezüge zur Stadtgeschichte sowie zur Gegenwart und Zukunft Frankenthals herstellen. Das gesamte Programm ist im Programmheft sowie online unter www.frankenthal.de/feiert zu sehen.

Offiziell eröffnet wurde das Jubiläumsjahr am 8. Mai mit einer festlichen Matinee im CongressForum Frankenthal. Der Vortrag zur Stadtgeschichte ist auf dem you-tube-Kanal der Stadt und auf www.frankenthal.de/feiert weiterhin abrufbar.

Beteiligte beim Jubiläumsjahr 2022

Das Jubiläumsjahr 2022 ist eine gesamtstädtische Veranstaltung unter der Federführung des Bereichs Kultur und Sport. Viele städtische Institutionen, Kultureinrichtungen und Kulturtreibende beteiligen sich an der Jubiläumswoche und an darüber hinaus stattfindenden Aktionen und Veranstaltungen. Die Stadtbücherei hat anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums ein unterhaltsames Programm vorbereitet. Aber auch die Musikschule, das Erkenbert-Museum, das

Stadtarchiv, der Altertumsverein und die Volkshochschule gestalten das Programm mit. Außerdem bringen sich die Frankenthaler Kirchen, der Förderverein für jüdisches Gedenken in Frankenthal, das Theater Alte Werkstatt, die IG Jazz e.V., die NaturFreunde Frankenthal e.V., Schülerinnen und Schüler verschiedener Frankenthaler Schulen, das Frauenhaus und weitere Vereine und Gruppen ein.

Geschichtlicher Hintergrund

Im Jahr 772 – vor 1250 Jahren – wird die Stiftung eines gewissen Hunarg dokumentiert, der dem Lorscher Kloster an der Weschnitz einen Hofanteil in Frankenthal und eine Wiese in Mörsch übereignete. Diese Schenkung ist im Codex des Klosters verzeichnet und stellt die erste urkundliche Erwähnung Frankenthals dar. Wie zahlreiche andere Gemeinden in der Region verdankt Frankenthal seine Ersterwähnung diesem schriftlichen Eintrag. Seit dieser ersten Nennung des Ortsnamens Frankenthal kann unsere Stadt auf 1250 Jahre mit einer spannenden und vielfältigen Geschichte zurückblicken.