Testen

Testen

Schnelltestzentren in Frankenthal

In den Corona-Schnelltestzentren der Stadt Frankenthal, können sich alle Bürgerinnen und Bürger per Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Ab 11. Oktober werden für die Schnelltests Gebühren erhoben: 20 Euro werden pro Test fällig. Es gibt aber weiterhin Ausnahmen. Mehr erfahren Sie hier: Corona-Schnelltestzentren: ab 11. Oktober nicht mehr kostenlos | Stadt Frankenthal

Keine Ergebnisse gefunden.

Soll ich mich bei Verdacht auf Corona testen lassen?

Wenn Sie denken, dass Sie sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben, rufen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin an. 

Gehen Sie auf keinen Fall direkt in die Arzt-Praxis oder zum Testzentrum! Hier könnten Sie andere Menschen anstecken!


Sie können auch die Telefon-Nummer 116 117 anrufen. Hier werden Sie telefonisch beraten.
Wenn ein Test notwendig ist, sagt man Ihnen, was Sie als Nächstes tun müssen und an wen Sie sich wenden können.
Bei einem Notfall, zum Beispiel Atemnot, rufen Sie die 112 an.
Wenn Sie Kontakt zu einer Person hatten, bei der das Corona-Virus im Test nachgewiesen wurde, rufen Sie Ihr zuständiges Gesundheitsamt an.

Quelle & mehr Informationen:  www.zusammengegencorona.de

Weitere Informationen auch auf der Landesseite www.corona.rlp.de

  • Welche Tests werden in den Schnelltestzentren angeboten?

    Es werden ausschließlich Antigen-Schnelltests angeboten. PCR-Tests sind auf Anweisung durch das Gesundheitsamt ebenfalls möglich (bei der Johanniter-Unfall-Hilfe und dem Malteser Hilfsdienst).

  • Was kostet ein Test?

    Ab 11. Oktober 2021 werden in den Schnelltestzentren 20 Euro pro Test berechnet.

    Weiterhin kostenlos ist der Test für alle, die nicht geimpft werden können bzw. für die keine Impfempfehlung vorliegt: Kinder bis 12 Jahre und Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können oder bei denen die Testung durch das Gesundheitsamt angeordnet wird. Bis 31. Dezember 2021 sind außerdem Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren und Schwangere von der Gebühr befreit. Entsprechende Nachweise sind in den Testzentren vorzulegen.

  • Muss ich einen Termin vereinbaren?

    Nein, eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

  • Wer kann sich testen lassen?

    Das Angebot richtet sich an alle Interessierte. Auch Nicht-Frankenthaler*innen können das Angebot nutzen.

  • Werden Kinder getestet?

    Ja, auch Kinder ab ca. Kindergartenalter werden getestet. Voraussetzung ist eine Einverständniserklärung, die von einem Sorgeberechtigten unterschrieben werden muss.

  • Was muss ich mitbringen?

    Sie müssen zum Nachweis Ihrer Identität einen Personalausweis mitbringen (oder ein sonstiges Dokument, mit dem sich Ihre Identität zweifelsfrei nachweisen lässt). Vor Ort müssen Sie eine Einverständniserklärung abgeben.

  • Wie läuft die Testung genau ab?

    Medizinische geschultes Personal nimmt im Nasenbereich einen Abstrich. Nach 15 bis 20 Minuten steht das Testergebnis fest. Fällt es negativ aus, erhalten die Getesteten eine offizielle Bescheinigung, die dann z.B. auch für Besuche in der Gastronomie genutzt werden kann.

  • Ich benötige die Testbescheinigung auf Englisch. Ist das möglich?

    Ja, das Land Rheinland-Pfalz stellt eine englischsprachige Bescheinigung des Testergebnisses zur Verfügung.

    Bitte bringen Sie das ausgedruckte (nicht ausgefüllte) Formular mit ins Testzentrum.

  • Was passiert, wenn ich positiv getestet werde?

    Fällt das Testergebnis positiv aus, müssen Sie sich in Quarantäne begeben. Ein anschließender PCR-Test ist nicht zwingend erforderlich, ein negatives PCR-Testergebnis kann Ihre Quarantäne aber verkürzen. Die PCR-Testung ist bei Ihrem Hausarzt oder im Testzentrum Ludwigshafen möglich. Informationen zum Vorgehen erhalten alle positiv Getesteten vor Ort.

  • Wo kann ich mich noch testen lassen?

    Neben den Schnelltestzentren bieten in Frankenthal weitere Stellen (z.B. Arztpraxen oder Apotheken) Schnelltests an.
    Eine Schnelltestung ist hier wohnortunabhängig möglich. Hier ein Überblick der Teststellen in RLP:

  • Wo erhalte ich mehr Informationen zum Testen?

    Das Land Rheinland-Pfalz hat auf seiner Website eine umfangreiche FAQ-Liste veröffentlicht: https://corona.rlp.de/de/testen/informationen-fuer-testinteressierte/

Testverfahren im Überblick

Aktuell sind folgende Testverfahren etabliert:

  • PCR-Tests: Sie dienen dem direkten Erregernachweis, die Proben werden in Laboren analysiert. Sie gelten als sogenannter "Goldstandard".
  • PCR-Schnelltests: Diese Tests nutzen die gleiche Methode wie PCR-Tests, allerdings deutlich vereinfacht. Daher sind sie etwas ungenauer. Sie können unabhängig von Laboren durchgeführt werden und können deshalb flexibel eingesetzt werden.
  • Antigentests: Können Erregeranteile ebenfalls direkt nachweisen, müssen bestimmte Testkriterien erfüllen um aussagekräftig zu sein. Funktionieren mit einer Test-Kartusche, ähnlich einem Schwangerschaftstest. Von geschultem Personal durchzuführen.
  • Selbsttest: Der Selbsttest kann von Privatpersonen durchgeführt werden. Er ist dem Antigentest identisch, nur dass das Material selbst entnommen und aufgebracht werden kann.
  • Antikörpertests: Weisen vor allem eine abgelaufene Infektion nach, wenn der Körper bereits Antikörper gegen den Erreger gebildet hat. Antikörpertests sagen nichts darüber aus, ob die Betroffenen noch infektiös sind, wie lange die Infektion zurück liegt oder ob ein ausreichender Immunschutz gegen eine erneute Infektion vorhanden ist.

Quelle & mehr Informationen:  www.apotheken-umschau.de

Weitere Informationen auch beim Gesundheitsministerium.