Stellenausschreibungen


Erzieherin/Erzieher

Die Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) erweitert den Bereich der Kindertagesstätten kontinuierlich und sucht zum Ausbau bestehender Teams und zum Aufbau neuer Teams ab sofort und/oder für später

      Erzieher/Erzieherinnen (m/w/d)
  Entgeltgruppe S8a TVöD/SuE

                                                

für Vollzeit- oder Teilzeitstellen. 

Sie verfügen über

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum /zur staatlich anerkannten Erzieher/Erzieherin,
  • fachliche Kompetenz mit einem breit gefächerten pädagogischen Fachwissen im
           Elementarbereich und Kenntnisse der rheinland-pfälzischen Bildungs- und
           Erziehungsempfehlungen,
  • soziale Kompetenz wie Teamfähigkeit, die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen,
           Einfühlungsvermögen, Bereitschaft und Fähigkeit zum kooperativen Handeln,und sind
           eine engagierte, kreative Persönlichkeit, die an selbstständiges Arbeiten mit Kindern
           verschiedenster Herkunft gewohnt ist.

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit,
  • Arbeit in aufgeschlossenen und engagierten Teams,
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung,
  • Unterstützung durch qualifizierte Fachberatung,
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die

Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz)
Bereich Zentrale Dienste 
Abteilung Personal
Rathausplatz 2-7
67227 Frankenthal

oder per E-Mail an personal@frankenthal.de. Wir bitten die Bewerbungsunterlagen in einer pdf-Datei zusammenzufassen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung richtet sich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Aus Kostengründen erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen. Wir bitten daher keine Originale, Mappen u.ä. einzureichen. 




Die Stadt Frankenthal (Pfalz) ist mit ihren fast 50.000 Einwohnern eine Stadt in der Vorderpfalz mit vielen Facetten. Frankenthal liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar und zeichnet sich durch eine verkehrsgünstige Lage und bürgernahe Verwaltung aus. Die Stadt ist ein attraktiver Schulstandort mit allen Schulformen. Sie bietet abwechslungsreiche Freizeiteinrichtungen für Jung und Alt und ein lebendiges Kulturangebot. 


Die Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) sucht immer wieder


Stellenausschreibung IB100-2019


Architekt/innen

der Fachrichtung Hochbau

(Diplom-Ingenieur/in bzw. Master, Bachelor, FH, TH oder Uni)

Kennung IB100-2019


Je nach Studienabschluss und Stellenbewertung erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD.

Wir bitten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen, Nachweise von Fortbildungen) ausschließlich online über

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=494471 einzureichen.


Stellenausschreibung IB200-2019


Bauingenieure/innen

der Fachrichtung Tiefbau

(Diplom-Ingenieur/in bzw. Master, Bachelor, FH, TH oder Uni)

Kennung IB200-2019


Je nach Studienabschluss und Stellenbewertung erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD.

Wir bitten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen, Nachweise von Fortbildungen) ausschließlich online über

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=494461 einzureichen.


Die Stadt Frankenthal (Pfalz) bietet als öffentlicher Arbeitgeber und Dienstherr:

  • interessante und sichere Arbeitsplätze
  • abwechslungsreiche Aufgabenspektren
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • flexible Arbeitszeiten im Wege der Gleitzeitvereinbarung
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Ausschreibungen richten sich auch an Personen, die einen Teilzeitarbeitsplatz suchen. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung besonders berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.






Stellenausschreibung 13-51-2019

 

Bei der Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) ist beim Bereich Familie, Jugend und Soziales, Abteilung Familienbüro, ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in der Kindertagesstätte Carl-Spitzweg-Straße die

Leitungsstelle der Kindertagesstätte

Vollzeit

befristet bis 28.02.2021

 zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den Eingruppierungsregelungen für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst – TVöD/SuE. Bei voller Belegung der Einrichtung ist eine Eingruppierung bis S 15 TVöD/SuE möglich.

 

Anforderung für die Stellenbesetzung:

 ·         Staatliche Anerkennung als Erzieher/Erzieherin  

·         mindestens dreijährige Berufserfahrung

·         Erfahrung in der Arbeit mit Kindern unter drei Jahren

·         Leitungserfahrung

·         Leitungsfähigkeit und Führungskompetenz, fachliche und organisatorische Kompetenz, 
          Flexibilität und Teamfähigkeit.

 

Die Kindertagesstätte Carl-Spitzweg-Straße eine viergruppige Einrichtung mit drei Regelgruppen und eine Krippengruppe. Betreut werden voraussichtlich 85 Kinder im Rahmen des verlängerten Vormittagsangebotes und des Ganztagesangebotes.

Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, staatliche Anerkennung, Beurteilungen, Nachweise über Fortbildungen) über  https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=508450

bis zum 10.05.2019.




 

Die Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) setzt stadtweit geografische Informationssysteme ein. Der Bereich Zentrale Dienste, Abteilung Geoinformation, ist für den Aufbau, die Koordination, Organisation und den Support aller GIS-Anwendungen der Stadtverwaltung und des Eigen- und Wirtschaftsbetrieb Frankenthal (EWF) zuständig.

Im städtischen GIS werden verschiedenste Datenbestände von einfachen graphischen Daten bis hin zu komplexen fachspezifischen Applikationen geführt und verarbeitet. Aufgrund einer freiwerdenden Stelle sucht die Stadt Frankenthal (Pfalz) für die Abteilung Geoinformation zum 01.07.2019 eine/n

                                         Geomatiker/in (m/w/d).

Die unbefristete Vollzeitstelle ist im Stellenplan nach Entgeltgruppe 8 TVöD ausgewiesen, soll jedoch zeitnah neu bewertet werden. Die Stelle kann auch mit einem Beamten / einer Beamtin besetzt werden. Eine Besetzung mit zwei sich ergänzenden Teilzeitkräften ist ebenfalls möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst das Erfassen, Verarbeiten und Visualisieren verschiedenster Aufgabenstellungen mit Hilfe von geografischen Informationssystemen. Des Weiteren sind Geodaten zu modellieren und in unterschiedliche Formate aufzubereiten, sowie das Gestalten und Anfertigen von Karten und Präsentationsgrafiken.

 

Wir erwarten:

  • abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Geomatik oder Vermessungstechnik oder
           vergleichbarer technischer Abschluss oder Befähigung für das 2. Einstiegsamt der  
           Laufbahn vermessungstechnischer Dienst,
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Geodaten,
  • gute Kenntnisse mit der GIS-Software „CAIGOS“,
  • Kreativität und Teamfähigkeit,
  • hohes Engagement und hohe Leistungsbereitschaft,
  • selbständige, zuverlässige und flexible Arbeitsweise,
  • gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse,
  • ständige Fortbildungsbereitschaft.

 

Wir bieten einen modernen, interessanten und sicheren Arbeitsplatz in einem innovativen Team, das sich in erster Linie als Dienstleister versteht. Es besteht die Möglichkeit der alternierenden Telearbeit bzw. des mobilen Arbeitens.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir bitten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen, Nachweise von Fortbildungen) bis zum 02.06.2019 unter Hinweis der Ausschreibungsnummer 30-10-2019 ausschließlich online über

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=513217

einzureichen.


__________________________________________________________________________


Stellenausschreibung 37-51-2019

 

Die Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) sucht für den Bereich Familie, Jugend und Soziales, Abteilung Kinder- und Jugendbüro, zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/einen

                                            Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter
                                       Sozialpädagogin/Sozialpädagogen
                                          Dipl. Pädagogen / Dipl. Pädagogin bzw.
                          Erziehungswissenschaftlerin /Erziehungswissenschaftler
                                 mit praktischer Erfahrung in der Sozialen Arbeit                                                                                                         (m/w/d)
                                            (Entgeltgruppe S 11b TVöD/SuE)
                                        Vollzeit oder Teilzeit (jeweils halbtags)

 

für die Schulsozialarbeit am Karolinen-Gymnasium (0,5 Stelle) und / oder am Albert-Einstein-Gymnasium (0,5 Stelle).

Im Rahmen der themenorientierten Angebote sowie Gruppenangebote zur Verbesserung persönlicher und sozialer Kompetenzen gibt es eine verbindliche Einbindung in die Ferienfreizeiten des Kinder- und Jugendbüros.

Wir erwarten:

·         ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik und
          staatliche Anerkennung oder der Erziehungswissenschaft mit praktischer Erfahrung in
          der Sozialen Arbeit oder einen Hochschulabschluss als Dipl. Pädagoge /Dipl.
          Pädagogin.

·         Wissen in den Bereichen „Übergang Schule in den Beruf“, sozialpädagogische
          Gruppenarbeit und Projekte, Elternarbeit, Beratung, systemisch -lösungsorientierte
          Arbeitsweise, Bildung, Institutions- und Rechtskreislogiken, Dokumentation und
          Netzwerkarbeit,

·         praktische Erfahrungen in der Sozialen Arbeit und sozialpädagogische Fachkompetenz,

·         Eigeninitiative, Teamfähigkeit,

·         gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit,

·         aktive Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Konzeptes sowie

·         die Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit.

  

Wir bieten:

 ·         eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit,

·         selbständiges und flexibles Arbeiten,

·         ein aufgeschlossenes Team sowie

·         regelmäßige Supervision.

 

Für weitere Informationen zu den fachlichen Inhalten der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Herr Krauß vom Kinder- und Jugendbüro, Tel. 06233 / 490091, gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung richtet sich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, staatliche Anerkennung, Beurteilungen, Nachweise über Fortbildungen) über 

 

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=518209


bis zum 07.07.2019.

Bitte nutzen Sie ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren!

 _______________________________________________________________________

Stellenausschreibung 38-10-2019

Beim Bereich Zentrale Dienste ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Vollzeitstelle zu besetzen:

                                              Sachbearbeitung (w/m/d)

                          Dokumenten-Management-System (DMS) und eGovernment

                      A 11 LBesG / EG 10 TVöD-V, vorbehaltlich abschließender Bewertung

 Die zunehmenden e-Government-Anwendungen erfordern innerhalb der Verwaltung eine medienbruchfreie digitalisierte Schriftgutverwaltung. Hierzu wird ein einheitliches gesamtstädtisches Dokumenten-Management-System (DMS) eingeführt. Ein DMS unterstützt insbesondere die elektronische Erfassung und Speicherung von Dokumenten, die Bearbeitung von Geschäftsvorfällen und die revisionssichere Archivierung von Vorgängen und umfasst sämtliche Abläufe, Prozesse und Verantwortlichkeiten in diesem Bereich. Der Sachbearbeitung obliegen hierbei insbesondere die Mitwirkung an der Konzepterstellung eines stadtweiten DMS, der Umsetzung und Betreuung in den einzelnen Organisationseinheiten sowie die Koordination der Belange der beteiligten Bereiche. In diesem Zusammenhang fallen auch Aufgaben im Bereich Projekt- und Prozessmanagement an. Das Aufgabengebiet umfasst auch Präsentationen und Moderationen im Rahmen des DMS-Projektes sowie die Durchführung von Workshops.

Wir erwarten

·         Befähigung für das dritte Einstiegsamt der Laufbahn Verwaltung und Finanzen 
          (ehem. Gehobener Dienst) ab A10 LBesG oder Angestelltenprüfung II

·         Kenntnisse der Organisation und des Aufbaus einer Verwaltung

·         Organisations- und Planungsvermögen

·         sicherer Umgang mit Rechtsvorschriften

·         Selbstständigkeit und Kommunikationsfreude

·         analytisches Denkvermögen, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit

·         Verhandlungsgeschick, Überzeugungsvermögen, Teamfähigkeit

·         gute IT- Kenntnisse, im Hinblick auf die technische Umsetzung von 
          Verwaltungsvorgaben im Rahmen der DMS-Umsetzung bzw. die Bereitschaft,
          die vorhandenen Kenntnisse entsprechend zu erweitern

·         sichere Anwendung des MS Office-Paketes

Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir bitten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen, Nachweise von Fortbildungen) bis zum 19.07.2019 unter Hinweis der Ausschreibungsnummer 38-10-2019 online über

 

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=519579


einzureichen

Bereich Zentrale Dienste



Stellenausschreibung 36-61-2019

 

Die Stadt Frankenthal (Pfalz) sucht für den Bereich Planen und Bauen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

 

Dipl.-Ingenieur/-in / Master für

Raum- und Umweltplanung (m/w/d)

(E 11 TVöD)

 

als Mitarbeiter/in für die Stabsstelle Stadtentwicklung. Die Stelle kann auch mit zwei sich ergänzenden Teilzeitkräften besetzt werden.

 

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

 

      1. Mitarbeit bei der Erstellung eines integrierten, städtebaulichen Entwicklungskonzepts und   bei der Organisation des Bürgerbeteiligungs-prozesses für die Fördermaßnahme „Landesinitiative zur Stärkung der Investitionsfähigkeit der großen Mittelzentren        Rheinland-Pfalz“, für die Fördermaßnahme Innenstadt und die Fördermaßnahme westlich und östlich des Hauptbahnhofes,

 -        Bearbeitung von Förderanträgen und Mitarbeit bei Abstimmungsprozessen,

 -        Unterstützung der Stabstelle bei der Steuerung von Einzelprojekten,

 2.     Mitarbeit bei der Erarbeitung eines Wohnraumversorgungkonzepts,

 3.     Mitarbeit bei der Erarbeitung eines Gewerbeflächenentwicklungskonzepts,

 4.    Mitarbeit und Unterstützung der Stabsstelle bei der Aufstellung des

Flächennutzungsplans 2035 (u.a. bei der Erarbeitung und Steuerung der        verschiedenen bei der Erarbeitung und Steuerung der verschiedenen Fachthemen, wie z.B. Wohnraumversorgung, Gewerbeflächenentwicklung, Hochwasserschutz, Starkregenvorsorge, Daseinsvorsorge, Energie, Nahversorgung, nachhaltige Mobilität, Einzelhandel, Freiraumentwicklung,

 5.     Unterstützung sowie Vertretung der Stabsstellenleitung.


Wir erwarten:


-      Abschluss einer Universität / Hochschule als Dipl.-Ing / Master der Fachrichtung Raum- und Umweltplanung,

-        gute Fähigkeiten zum strategisch-konzeptionellen Arbeiten,

- gute Kenntnisse im Förderrecht, Bau- und Planungsrecht, Vergaberecht und in weiteren für die Stadtentwicklung relevanten Rechtsbereichen,

-        Erfahrungen im Bereich Moderation und Bürgerbeteiligung,

-        Sicherheit in der Handhabung der gängigen Office und CAD-Anwendungen,

-        Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Engagement, Eigenständigkeit,

-        Freundliches Auftreten,

-        Führerschein Klasse B.

Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Wir bitten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen, Nachweise von Fortbildungen) bis zum 28.07.2019 unter Hinweis der Ausschreibungsnummer 36-61-2019 ausschließlich online über https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=520667

einzureichen.


 
 

bei Fragen zu dieser Seite:

Frau Andrea Luckert
Frau Sandra Renter
Frau Monika Zerfaß
Frau Nicole Jäger
Herr Jens Walter



personal@frankenthal.de


06233 - 89 211 (Luckert)
06233 - 89 685 (Renter)
06233 - 89 498 (Zerfaß)
06233 - 89 214 (Jäger) 
06233 - 89 214 (Walter)