Wahllokale

Informationen zur Barrierefreiheit von Wahlräumen

In der Stadt Frankenthal (Pfalz) sind insgesamt 42 Wahlräume eingerichtet. 37 Wahlräume sind für behinderte und andere Menschen mit Mobilitätseinschränkungen barrierefrei eingerichtet. 5 der 42 Wahlräume sind nicht barrierefrei zu erreichen.

Nicht barrierefrei sind die Wahlräume der Friedrich-Schiller-Realschule plus (Wahlbezirke 1131, 1142 und 1143) und der Grundschule Eppstein (Wahlbezirke 4211 und 4221). Dort sind zum Erreichen des Eingangs bzw. im Gebäude selbst mehrere Treppenstufen zu überwinden.

Stimmberechtigte können ihrer Wahlbenachrichtigung entnehmen, ob der darauf angegebene Wahlraum barrierefrei oder nicht barrierefrei ist.

Zusätzlich können sie hier weitere Informationen über jeden Wahlraum abrufen.

Informationen zur Barrierefreiheit der Wahlräume können auch unter der Nummer 06233 / 89 488 erfragt werden.

Stimmberechtigte mit Mobilitätseinschränkungen, die nicht im Wählerverzeichnis eines barrierefreien Stimmbezirks eingetragen sind, können im Wege der Briefwahl oder innerhalb ihres Wahlkreises mit einem Wahlschein in einem barrierefreien Wahlraum wählen.

Informationen zur Briefwahl

Wahlscheine und Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag, 20.09.2013 18:00 Uhr bei folgender Stelle im Rathaus der Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) beantragt werden:

Briefwahlbüro
Sitzungssaal III, Zimmer- Nr. 130
Zugang über den Seiteneingang des Rathauses
Rathausplatz 2-7
67227 Frankenthal (Pfalz)

Für blinde und sehbehinderte Stimmberechtigte besteht die Möglichkeit, den konkreten Zeitpunkt ihrer Teilnahme an der Urnenwahl telefonisch bei der Stadtverwaltung unter der Rufnummer 89-388 anzukündigen. Nach Information des betroffenen Wahlvorstandes durch die Stadtverwaltung kann ein Mitglied des Wahlvorstandes die blinde oder sehbehinderte Person am Eingang des Wahllokales abholen und sie in den Wahlraum begleiten.

 

 

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.