Bundestagswahl 2013

Die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag findet am Sonntag, dem 22. September 2013, statt.

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ.

Die Abgeordneten des Bundestages (derzeit 620) werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

Rechtsgrundlagen

Die wesentlichen rechtlichen Grundlagen der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag enthalten das Bundeswahlgesetz (BWG) und die Bundeswahlordnung (BWO).

 Wahlkreise

Zur Durchführung der Bundestagswahl ist die Bundesrepublik Deutschland in insgesamt 299 Wahlkreise eingeteilt; ca. 62 Millionen Menschen sind wahlberechtigt.

Gemeinsam mit der Stadt Ludwigshafen am Rhein und den Gemeinden des nördlichen Rhein-Pfalz-Kreises (Altrip, Bobenheim-Roxheim, Böhl-Iggelheim, Lambsheim, Limburgerhof, Mutterstadt, Neuhofen sowie die Verbandsgemeinden Dannstadt-Schauernheim, Heßheim und Maxdorf) bildet die Stadt Frankenthal (Pfalz) bei der Bundestagswahl 2013 den Wahlkreis 208 Ludwigshafen/Frankenthal.

Alle Wahlberechtigten des Wahlkreises 208 erhalten einen Stimmzettel mit einem gemeinsamen Wahlkreiskandidaten.

 Wahlkreiseinteilung Rheinland-Pfalz (Liste)

Wahlkreiseinteilung Rheinland-Pfalz (Karte)

Die Kreiswahlleitung für den Wahlkreis 208 wechselt bei Bundestagswahlen zwischen den Städten Frankenthal (Pfalz) und Ludwigshafen am Rhein. Für die Bundestagswahl 2013 wurde die Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, Frau Dr. Eva Lohse, zur Kreiswahlleiterin ernannt.

Im gesamten Wahlkreis 208 Ludwigshafen/Frankenthal waren bei der Bundestagswahl 2009 ca. 217.000 Menschen wahlberechtigt, hiervon ca. 34.000 in der Stadt Frankenthal (Pfalz).

Für den Wahlkreis 208 Ludwigshafen/Frankenthal wurde die Wahlkreisbewerberin der Christlich Demokratischen Union (CDU), Frau Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer aus Frankenthal, mit 38,4% der abgegebenen Stimmen als Direktkandidatin für den Wahlkreis in den Bundestag gewählt. Über ihre jeweiligen Landeslisten wurden darüber hinaus Frau Doris Barnett (SPD) und Kathrin Senger-Schäfer (DIE LINKE), beide aus Ludwigshafen, für den Wahlkreis in den Bundestag gewählt.

Stimmbezirke

Die Stadt Frankenthal (Pfalz) ist anlässlich der Bundestagswahl 2013 in 42 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt; zusätzlich wurden neun Briefwahlbezirke gebildet.

Die Wahllokale sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt und werden hauptsächlich in Schulen und Kindertagesstätten eingerichtet.

In der Stadt Frankenthal (Pfalz) sind insgesamt 15 von 17 Wahlgebäuden zur Erleichterung der Teilnahme an der Wahl für behinderte und andere Menschen mit Mobilitätseinschränkungen barrierefrei eingerichtet.

Die Stimmzettel der Briefwählerinnen und Briefwähler werden zentral im Rathaus ausgezählt.

Bei der Bundestagswahl 2009 beantragten ca. 6.200 Wahlberechtigte Briefwahlunterlagen.

Die Benachrichtigung der Wahlberechtigten über ihre Eintragung in das Wählerverzeichnis mit umseitigem Antragsformular für die Briefwahl wird bis zum 1. September 2013 zugestellt.

Informationen für Wahlberechtigte

Informationen für Deutsche im Ausland

Informationen für Parteien/Wählergruppen/freie Bewerber

Terminkalender für die Wahl des 18. Deutschen Bundestages

Weitere nützliche Informationen zur Bundestagswahl enthalten die Internetseiten des Landeswahlleiters Rheinland-Pfalz und des Bundeswahlleiters

Aufruf zur Gewinnung von Wahlhelfern

Beantragung von Briefwahlunterlagen

Informationen zur Barrierefreiheit von Wahllokalen

WahlApp zur Bundestagswahl