Sicher durch den Winter

Foto: Pressestelle Frankenthal

Mit einem neuen Flyer informieren der städtische Bereich Ordnung und Umwelt und der Eigen- und Wirtschaftsbetrieb Frankenthal (EWF) zum Winterdienst. Hintergrund ist die zum 1. Januar in Kraft getretene aktualisierte Straßenreinigungssatzung. Neu darin unter anderem: Streusalz darf ab sofort nicht mehr auf Gehwegen zum Abtauen verwendet werden. Bürger müssen stattdessen auf abstumpfende Streumittel wie Schotter Splitt, Kies, Granulat oder Streusand zurückgreifen. 

 

Wer ist wo für den Winterdienst verantwortlich?

Der Winterdienst ist in zwei Verantwortungsbereiche aufgeteilt: Je nach der Art der Flächen sind entweder die Anlieger oder der EWF für den Winterdienst verantwortlich. Durch den EWF werden gefährliche Fahrbahnabschnitte von Hauptverkehrsstraßen, Brücken und Unterführungen, gefährliche und verkehrswichtige Radwege, Fußgängerüberwege, verkehrswichtige Gehwegstrecken, für die keine Anlieger verantwortlich sind, wie z.B. Gehwege auf Brücken, und Gehwege vor städtischen Grundstücken und Gebäuden geräumt und gestreut.

Der Winterdienst auf Gehwegen ist Aufgabe der Grundstückseigentümer. Auf einer Breite von 1,50 m muss geräumt und gestreut werden. Dieser Streifen muss auch dann freigehalten werden, wenn kein Gehweg vorhanden ist oder es sich um gemeinsame Geh- und Radwege handelt. Für den Winterdienst auf öffentlichen Parkbuchten vor dem Grundstück sind ebenfalls die Anlieger verantwortlich. Auch die Entfernung der Streumittel nach Ende der Winterwetterlage gehört zum Winterdienst.

Wann und wie muss geräumt und gestreut werden?

Die Räum- und Streuzeiten gelten montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr, samstags von 8 bis 20 Uhr und sonntags und feiertags von 9 bis 20 Uhr. In diesen Zeiträumen muss zunächst der Schnee geräumt werden, damit erst gar keine Glätte entsteht. Sollten sich dennoch Schnee- und Eisglätte bilden, muss gestreut werden. Wenn die Streumittel nicht mehr wirken, ist das Eis zu beseitigen. Für den Winterdienst auf Gehwegen ist die Verwendung von Streusalz nicht gestattet. Die Straßenrinne und die Gullys müssen von Schnee und Eis freigehalten werden, damit das Schmelzwasser ablaufen kann. Sollte aus gesundheitlichen Gründen die Winterdienstpflicht nicht wahrgenommen werden können, muss eine andere geeignete Person oder Firma beauftragt werden.

Allgemeine Verhaltenshinweise

Bestandteil des Flyers sind auch allgemeine Verhaltenshinweise zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit. So wird empfohlen, sich frühzeitig mit abstumpfenden Streumitteln einzudecken und Schneeschieber und Besen bereitzuhalten. Im Straßenverkehr sollte besonders vorausschauend gefahren werden und das Auto an kritischen Tagen auch einmal stehen bleiben. Räum- und Streufahrzeugen ist Vorfahrt zu gewähren. Außerdem wird gebeten, die Wege zu den Abfallbehältern schnee- und eisfrei zu halten.

Mehr Informationen

Der ausführliche Flyer liegt ab sofort im Bürgerservice im Rathaus, im Bürgerbüro des EWF in der Ackerstraße 24, beim Wertstoffcenter, bei den Vorortverwaltungen, bei der Kompostanlage sowie bei der Stadtbücherei aus. Die komplette Straßenreinigungssatzung finden Sie hier.

Nähere Informationen erteilen der Bereich Ordnung und Umwelt unter 06233 89-407, ordnungundumwelt@frankenthal.de und der Eigen- und Wirtschaftsbetrieb Frankenthal unter 06233 89-777 bzw. per E-Mail an ewf-service@frankenthal.de.

 
[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: