Straßenverkehr bei Nacht

Lärmaktionsplan

Lärmaktionsplan der Stadt Frankenthal (Pfalz)

Laut der EU-Umgebungslärmrichtlinie sind für die Stadt Frankenthal gemäß § 47 d des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) Lärmaktionspläne für die Hauptverkehrsstraßen und die Haupteisenbahnstrecken im Stadtgebiet aufzustellen.

 Ziel des Lärmaktionsplanes ist es, ein Konzept zu erarbeiten, welches schädliche Auswirkungen durch Umgebungslärm verhindert, vorbeugt oder mindert.

 Auf der Grundlage der aktuellen Lärmkartierung des Landesamtes für Umwelt Rheinland-Pfalz (LfU) aus dem Jahr 2017 wurde der Entwurf des Lärmaktionsplans 3. Runde für Frankenthal erstellt. Die Lärmkartierung umfasst die Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 8.200 Kfz pro Tag im Stadtgebiet. Um alle durch Straßenverkehrslärm belasteten Bereiche im Stadtgebiet zu erfassen, wurden seitens der Verwaltung neben den verpflichtend zu untersuchenden Hauptverkehrsstraßen mit mindestens 8.200 Kfz/Tag, zusätzlich die stark befahrenen Kreis- bzw. Gemeindestraßen ab ca. 4.000 Kfz/Tag in die Lärmaktionsplanung mit einbezogen.

 Die frühere Lärmkartierung des LfU von 2012 bildete die Basis für den Entwurf des Lärmaktionsplanes 2. Stufe, der ebenfalls im Entwurf vorliegt. Da jedoch mittlerweile die neuere Lärmkartierung aus 2017 erstellt wurde, soll mit dem darauf aufbauenden aktuellen Lärmaktionsplan 3. Runde die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange durchgeführt werden. Der Entwurf des Lärmaktionsplanes 2. Stufe ist im Rahmen der Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung nachrichtlich beigefügt. 

 Im Stadtrat wurde am 08.12.2021 einstimmig dem Entwurf des Lärmaktionsplanes (Zwischenbericht) in der Fassung vom Mai 2021 zugestimmt und die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange beschlossen.

Die Bekanntmachung erfolgt unter 
www.frankenthal.de/amtsblatt

Bisherige Gremienberichte, Drucksachen zu dem Thema sind mit der Stichwortsuche möglich - unter 

www.frankenthal.de/gremien