Global Player, Erfolgsstories

Der Wirtschaftsstandort Frankenthal (Pfalz) beherbergt Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen weltweit bekannt und gefragt sind. 
Nachfolgend stellen wir Ihnen einige ausgewählte Firmen vor, die eine Stadt als Wirtschaftsstandort mit Weltruf auszeichnen.


KSB AG

Sie sehen ein Bild der Produktions- und Prüfstätte für Kraftwerkspumpen in Frankenthal (Pfalz) (Bild: WFG Frankenthal)Der KSB Konzern mit Sitz in Frankenthal (Pfalz) zählt mit einem Umsatz von rund 2 Milliarden € zu den weltweit größten Anbietern von Pumpen, Armaturen und zugehörigen Systemen.

Weltweit engagieren sich mehr als 15.600 Mitarbeiter in den Segmenten Gebäudetechnik, in der Industrie- und Wasserwirtschaft und im Energiesektor. Am Firmensitz in Frankenthal (Pfalz) sind rd. 1.900 Mitarbeiter beschäftigt.

KSB fertigt nach einheitlichen Qualitätsmaßstäben an mehr als 30 Produktionsstandorten in 19 Ländern. Das Angebot reicht von Fördersystemen für die private Regenwassernutzung über verfahrenstechnische Pumpen bis hin zu Kesselspeiseanlagen für Großkraftwerke.

Im Jahr 2010 wurde am Konzernsitz Frankenthal (Pfalz) eine neue Produktions- und Prüfhalle für Kraftwerkspumpen mit einer Leistung von über 1.000 MW eingeweiht. Mit diesem 40 - Millionen € - Projekt bekennt sich der Konzern nachdrücklich zum Standort Frankenthal (Pfalz).


Howden Turbo GmbH (ehemals Siemens Turbomachinery Equipment GmbH)

Das Bild zeigt den Haupteingang des Firmengeländes (Bild: WFG Frankenthal)Die Howden Turbo GmbH ist in den Bereichen Turbomaschinen-Turbinen, Verdichtern und Ventilatoren tätig. Die Einsatzbereiche der Produkte reichen von vielfältigen industriellen Anwendungen über die Reinigung von Abwasser bis hin zur technischen Ausrüstung von Gebäuden. Im Oktober 2017 wurde die ehemalige Siemens Turbomachinery Equipment an den schottischen Maschinenbauer Howden verkauft.  Dampfturbinen und Verdichter aus Frankenthal tragen künftig wieder den Traditions-Markennamen KK&K

 


GE-Jenbacher

Sie sehen den Firmensitz der GE-Jenbacher in Frankenthal (Pfalz) (Bild: WFG Frankenthal)Die Jenbacher Gasmotorensparte von GE fertigt Gasmotoren, Gen-Sets in Containerbauweise sowie Blockheizkraftwerke zur Energieversorgung. Seit Juli 2010 ist die Deutschlandzentrale für den Vertrieb sowie das Kompetenzzentrum für die Fernwartung der Anlagen in Frankenthal (Pfalz) angesiedelt. Von hier aus wird auch der Nordeuropäische Raum betreut.

 

 


Koenig & Bauer AG (KBA)

Das Bild zeigt das Betriebsgelände der Niederlassung Frankenthal der König & Bauer AG (Bild: WFG Frankenthal)Die Unternehmensgruppe ist einer der größten Druckmaschinenhersteller der Welt und bedeutender Partner der internationalen grafischen Institute. Das Geschäftsfeld Digitaldruck wird derzeit neu erschlossen. Im Werk Frankenthal mit derzeit rd. 140 Beschäftigten werden Hochleistungs-Falzwerke hergestellt. Außerdem werden seit 2010 branchenunabhängige Dienstleistungen für Engineering, Fertigung und Montage angeboten. Das KBA-Gelände befindet sich derzeit in einer städtebaulichen Umstrukturierung.

 

 


RENOLIT SE

Das Bild zeigt das Betriebsgelände des Werkes Frankenthal der Renolith AG (Bild: WFG Frankenthal)Das Unternehmen zählt zu den international führenden Herstellern hochwertiger Kunststoff-Folien und Produkte und ist mit einer Produktionsniederlassung in Frankenthal (Pfalz) vertreten. 2010 wurden hier rd. 2,4 Mio € investiert und damit der Standort mit seinen rd. 360 Beschäftigten gestärkt.

 


 


Alfred Sternjakob GmbH & Co.KG

Das Bild zeigt den Firmensitz der Alfred Sternjakob GmbH & Co.KG (Bild: WFG Frankenthal)Das 1934 gegründete Unternehmen mit seinen rd. 140 Beschäftigten ist heute Weltmarktführer für Schulranzen.

Marken wie Scout und 4 YOU machen den Namen der Stadt Frankenthal (Pfalz) in der ganzen Welt bekannt.

Leider wird das Werk, das sich im Eigentum der Steinmann-Gruppe befindet, am Standort Frankenthal aufgrund von Bündelungsabsichten nicht fortbestehen. Der beliebte Werksverkauf bleibt jedoch bestehen, die Öffnungszeiten wurden sogar ausgeweitet. 

 


Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co.KG - 50 Jahre Chio-Chips

Das Bild zeigt das Werk Petersau Intersnack  Knabber-Gebäck. Hier wurden die ersten Chio-Chips in Deutschland hergestellt Die erste Produktionsanlage für Kartoffelchips wurde 1962 von der Familie von Opel auf dem heimischen Hofgut Petersau in Frankenthal (Pfalz) errichtet. Heute gehört das Werk zur Intersnack Knabber-Gebäck GmbH.

Chio-Chips (Carlo, Heinz und Irmgard von Opel) war die erste Kartoffelchipsmarke in Deutschland.

Heute kennen 90 Prozent der Deutschen die Marke Chio-Chips. Der erste Geschäftsführer des Unternehmens, Carlo von Opel, informierte sich 1961 auf dem amerikanischen Markt über das Herstellunsverfahren von Kartoffel-Chips. Aus Amerika kamen auch die ersten Produktionsmaschinen. Schon bald nach Geschäftsaufnahme kam es zu einer rasanten Geschäftsentwicklung, die bis in die frühen 70-er Jahre anhielt. 1977 wurde das Unternehmen an die heutige Intersnack veräußert. In Frankenthal (Pfalz) sind heute noch rd. 130 Mitarbeiter beschäftigt.   



EXCO. The Quality Company

Solutions for Industry and R&D

Die EXCO GmbH bietet als weltweit tätiger technischer Dienstleister für Consulting, Projektarbeit und schlüsselfertige Lösungen im Produkt-, Labor- und Produktionsumfeld passgenaue Projektunterstützung aus einer Hand. Rund 300 Mitarbeiter, meist erfahrene Techniker, Ingenieure, Informatiker und Naturwissenschaftler, sind als Experten für Qualifizierung, Validierung, Softwareentwicklung und Prozessautomatisierung auf komplexe Aufgabenstellungen und hohe regulatorische Anforderungen spezialisiert. EXCO hat Standorte in Deutschland und in der Schweiz. Zu den Kunden gehören namhafte Konzerne genauso wie mittelständische Unternehmen aus den Branchen Medizintechnik, Pharma- und Biotechnologie sowie der chemischen Industrie und anderen technologieorientierten Wirtschaftszweigen mit hoher Innovationsintensität.


GBZ Precision Tools

GBZ entwickelt und produziert seit 1950 für den Weltmarkt Schneidwerkzeuge und Verschleißteile.

Automobilhersteller und deren Zulieferer beziehen Werkzeuge von GBZ um z.B Hochdruckrohre für hydraulische Bremsleitungen, Einspritzsysteme, Kurbelwellen, Turbolader und Lenksysteme herstellen und bearbeiten zu können. Auf dem Energiesektor liefert GBZ Werkzeuge zur Bearbeitung von Energie- und Datenkabeln als auch für die Präparation von Rohren für die Gas- und Trinkwasserversorgung.

Seit 2012 ist die eigenständige Tochtergesellschaft GBZ Print Service für die Betreuung des Marktes „Druck- und Verpackungsindustrie“ zuständig. Der Sitz der Gesellschaft ist ebenfalls am Firmensitz in Frankenthal. Weitere Standorte befinden sich in Shanghai sowie der Betriebsstätte in Nordhausen.


VESCON GmbH

Das Bild zeigt den Firmensitz der Vescon GmbH in Frankenthal-Eppstein (Bild: WFG Frankenthal)

Als mittelständischer Ingenieur-Dienstleister und Anlagenbauer realisiert die VESCON-Gruppe (Hauptsitz Frankenthal) verschiedenste Projekte von der Automatisierungstechnik über die Verfahrenstechnik bis hin zu Energietechnik und Softwarelösungen. Über 400 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Slowakei und Ungarn engagieren sich für deren Kunden, wie Planern, Lieferanten und Betreibern. VESCON versteht sich als Systemintegrator, der Projekte plant und realisiert.

 


AXIT AG

Das Bild zeigt das Logo der AXIT AGDas Unternehmen steht für innovative IT-Logistiklösungen und ist führend im unternehmensübergreifenden Prozessmanagement zwischen allen Partnern entlang der Logisitkkette. Mit der vom Unternehmen entwickelten Logistikplattform AX4 steuern Logistikdienstleister in 92 Ländern ihre unternehmensübergreifenden Logistikketten auf Basis durchgängiger und transparenter Informationen.

 


Gleichmann & Co. Electronics GmbH und MSC Vertriebs GmbH

Das Bild zeigt den Firmensitz von Gleichmann electronics in Frankenthal (Pfalz) (Bild: WFG Frankenthal)Der 1979 gegründete Firmenverbund mit Sitz in Frankenthal und Stutensee gehört heute zu den größten und expansivsten Distributoren für Elektronische Bauelemente in Europa. Im Vordergrund stehen beratungsintensive Produkte wie Microcontroller, programmierbare Logikbausteine, Grafik- und TFT Displays, Speicherkomponenten und Speichermodule sowie Board Level Produkte.

 


 


Bürkle Leisten und Profile GmbH

Das Bild zeigt das Logo der Bürkle Leisten und Profile GmbHBürkle wurde 1932 in Frankenthal (Pfalz) gegründet und gehört seit Januar 2006 zur Karl Pedross AG, die ihren Firmensitz in Südtirol/Italien hat. Gemeinsam sind die Unternehmen einer der internationalen Marktführer in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Fußbodenzubehör, passend zu allen gängigen Massivholz-, Parkett- und Laminatböden. Das Unternehmen beschäftigt rund 260 Mitarbeiter.

 


Bender GmbH

Sie sehen die Betriebsstätte der Bender GmbHDas Unternehmen ist Hersteller von Kunststoff-Verschlüssen für kohlensäurehaltige und stille Getränke. Das Unternehmen gehört zur GCS (global closure systems) - Gruppe, die mit einem Segment von 6 separaten Marken einer der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Kunststoff-Verschlüsse und Baugruppen ist.

 

 


 


Fritz Massong GmbH

Sie sehen das Firmenkennzeichen der Fritz Massong GmbhDas im Jahr 1921 gegründete mittelständische Unternehmen ist mit einem hochmodernen technischen Sortiment in den Bereichen Brandschutz und Sicherheit tätig. Das Unternehmen versteht sich als Lösungsanbieter für große und mittlere Unternehmen sowie für Feuerwehren und Rettungsdienste.

 

 

 

 



 
 

bei Fragen zu dieser Seite:
Herrn Daniel Strotmann
Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Frankenthal (Pfalz) mbH

daniel.strotmann@wfg-frankenthal.de

Speyerer Strasse 6

06233 - 355 8084

06233 - 327 0906