Aktuelles



Start der Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Teilfortschreibung des Einzelhandelskonzeptes

In seiner Sitzung am 05.04.2017 hat der Stadtrat dem Entwurf der Teilfortschreibung des Einzelhandelskonzeptes zugestimmt, und die Verwaltung beauftragt, die Beteiligung und Abstimmung mit der SGD Süd, der Regionalplanung und der IHK durchzuführen. Ebenso wurde beschlossen eine Bürgerbeteiligung durchzuführen.

Der Entwurf der Teilfortschreibung wird daher im Zeitraum vom 21.08.2017 bis einschließlich 22.09.2017 während der Dienststunden (Mo-Mi 8:30-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr, Do 8:30-12:00 und 14:00-18:00 Uhr, Fr. 8:30-12:30 Uhr) beim Bereich Planen und Bauen, Abteilung Stadtplanung und -entwicklung, Neumayerring 72, 3. Ebene in Zimmer 3.21 zur Einsichtnahme öffentlich ausgelegt und ist in der rechten Seitenbox unter Entwurf abrufbar.

Anlass und Ziel der Fortschreibung

Die Stadt Frankenthal hat der Einzelhandelskonzeption durch die Fortschreibung von 2012 per Gremienbeschluss einen verbindlichen Charakter verliehen. Aufgrund des raschen Wandels der Einzelhandelslandschaft und verschiedener neuer Vorhaben in Frankenthal ist eine überneute Überarbeitung erforderlich geworden. Die vorliegende Teilfortschreibung behandelt vorrangig die Neuansiedlung, Änderung und/oder Verlagerung von Einzelhandelseinrichtungen für Waren des periodischen Bedarfs in der Kernstadt Frankenthal.

Zentrales Ziel der Teilfortschreibung ist es daher, Entscheidungsgrundlagen für die Stadt Frankenthal zur Standortfindung und Dimensionierung von Lebensmittelmärkten in der Kernstadt Frankenthal zu erarbeiten, und konkrete Empfehlungen für die Dimensionierung und Sortimentsgestaltung des geplanten neuen Einzelhandelsstandortes im künftigen "Albert-Frankenthal-Quartier (KBA-Gelände)"  an der Lambsheimer Straße zu erarbeiten. Dabei sind die Ziele und Grundsätze des Landesentwicklungsprogramms Rheinland-Pfalz (LEP IV) für großflächigen Einzelhandel zu beachten.

Zentrale Ergebnisse

Als Grundlage der Teilfortschreibung dient eine Bestandsaufnahme durch das Büro isoplan, Saarbrücken, bei der im Mai 2016 die Verkaufsflächen des Lebensmitteleinzelhandels nach Sortimenten erhoben und die Einzelhandelsumsätze geschätzt wurden.

Im Ergebnis dieser Bestandsaufnahme wurden insgesamt 236 Einzelhandelsgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von rund 88.350 m² und einem Umsatz von 259 Mio. € erfasst. Hiervon entfallen 105 Mio. € auf Nahrungs- und Genussmittel und 22 Mio. € auf Waren der Gesundheits- und Körperpflege. Rund 89 % des Gesamtumsatzes der Stadt werden dabei in den Geschäften der Kernstadt erwirtschaftet.

In Bezug auf die Nahversorgung der Bevölkerung in Frankenthal lässt sich dabei feststellen, dass es derzeit in der Kernstadt 15 Lebensmittelmärkte ab 400m² Verkaufsfläche gibt. Wobei östlich der Bahnlinie fast alle Wohnbereiche gut versorgt sind. Den Ballungen an der Wormser Straße, der Schraderstraße und östlich der Innenstadt stehen jedoch Lücken in der Nahversorgung vor allem im Bereich "Lauterecken" (Wohngebiet westlich der Bahn und südlich des Gewerbegebietes West) gegenüber.

Daher wurden in einem zweiten Verfahrensschritt konzeptionelle Aussagen zu Erweiterungspotenzialen im Bereich Nahrungs- und Genussmittel getroffen. Dabei wurden die Erweiterungspotenziale in Bezug auf die Verkaufsfläche errechnet. Schwerpunktmäßig wurden konkrete Einzelhandelsvorhaben im Bereich des KBA-Geländes (künftiges Albert-Frankenthal-Quartier) sowie im Bereich Schraderstraße untersucht. Die Teilfortschreibung des Einzelhandelskonzeptes empfiehlt in diesem Zusammenhang ein moderates Szenario, welches, u.a. für das KBA-Gelände die Neuansiedlung eines Lebensmittelmarktes (einschließlich eines Getränkemarktes) bis 1.700 m² vorsieht.

Nachdem der Entwurf der Teilfortschreibung mit der SGD Süd, der Regionalplanung und der IHK abgestimmt, und die Bürgerbeteiligung durchgeführt wurde, wird der Entwurf ggf. überarbeitet und anschließend den Gremien der Stadt zur Beschlussfassung vorgelegt. Danach wird die Teilfortschreibung in eine Gesamtfortschreibung, die alle Sortimente und die gesamte Stadt Frankenthal (Kernstadt und Vororte) umfasst, überführt.

 



 
 

bei Fragen zu dieser Seite: Herr Johannes Felger

Abteilungsleitung Stadtplanung und -entwicklung

johannes.felger@frankenthal.de

06233 - 89 383


Entwurf  der Teilfortschreibung des Einzelhandelskonzeptes

Übersichtsplan

Renaturierung der Isenach zwischen der B9 und der A6, Bereiche 3 und 4