Hundesteuer

Die Steuerpflicht entsteht (Anmeldung) mit Beginn des Kalendermonats, der auf den Monat folgt, in dem ein Hund in einen Haushalt oder Wirtschaftsbetrieb aufgenommen wird, frühestens mit Ablauf des Kalendermonats, im dem er drei Monate alt wird. Die Steuerpflicht endet mit Ablauf des Kalendermonats, in dem der Hund abgeschafft wird, abhanden oder zu Tode kommt. Kann der genaue Zeitpunkt nicht nachgewiesen werden, endet die Steuerpflicht mit Ablauf des Monats, in dem die Abmeldung erfolgt. Steuersätze siehe hier.

Zusätzliche Unterlagen für die Abmeldung:

  • Hundesteuermarke
  • Name und vollständige Anschrift des neuen Halters (bei Veräußerung)
  • Bestätigung vom Tierarzt (bei Versterben)

 Hundesteuer - Ersatzmarke:

Bei Verlust der Hundemarke ist in der Steuerabteilung eine Ersatzmarke erhältlich.

 
[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: