Steuern und Beiträge

Die eigenverantwortliche Selbstverwaltung einer Gemeinde erfordert deren finanzielle Selbstständigkeit. Daher ist den Gemeinden und Gemeindeverbänden eine angemessene Finanzausstattung, die sie in eigener Verantwortung verwalten können, verfassungsrechtlich verbürgt. Zu den wesentlichen Einnahmen zählen Steuern und Beiträge. Näheres ist über die weiteren Links auf dieser Seite zu erfahren.

Aufgabenbereiche der Abteilung Steuern und Beiträge:

  • Steuer- und Beitragsverwaltung, Stundungen, Erlässe
  • Bearbeitung von Widersprüchen, Auskunftserteilung
  • Angelegenheiten der Stadt als Steuerschuldnerin

Die wichtigsten Steuer- und Beitragssätze:

 Steuer- bzw. Beitragsart
 Hebe-, Steuer-, Beitragssatz - jährlich
 Gewerbesteuer
                              420 % 
 Grundsteuer A
                              330 %
 Grundsteuer B
                              430 % 

 Hundesteuer
     - 1. Hund
     - 2. Hund
     - 3. Hund
     - Hunde mit besonderer Steuerpflicht


 
                           92,00 €
                         152,00 €
                         184,00 €
                         736,00 €

Vergnügungssteuer monatlich je Spielgerät
ohne Gewinnmöglichkeit (Stückzahlmaßstab)
- in Spielhallen
- in Gaststätten

Vergnügungssteuer monatlich je Spielgerät
mit Gewinnmöglichkeit 20 % des Bruttoein-
spielergebnisses, mindestens jedoch
- in Spielhallen
- in Gaststätten


 

                           50,00 €
                           20,00 €

 


                           50,00 €
                           20,00 €


 Wiederkehrender Oberflächenwasserbeitrag
 je m² beitragspflichtiger Grundstücksfläche
 
                             0,40 €
 Landwirtschaftskammerbeitrag
                             113 %
 Feldwegebeitrag je ha
                           36,00 €
 
 

Ansprechpartner:
Herr Klaus Behrens
klaus.behrens@frankenthal.de

06233 - 89 277

06233 - 89 597

Abteilung Steuern und Beiträge im 2. OG des Rathauses, Zimmer-Nr. 303 - 306, 310, 329 
finanzen@frankenthal.de