Bürgerempfang

Der Bürgerempfang ist ein wichtiges Element der politischen Kultur in Frankenthal. Er erinnert an die Verleihung der Stadtrechte durch Pfalzgraf Johann Casimir am 29. Oktober 1577 und dient der Besinnung auf die reiche Tradition der Stadt. Den Bürgerinnen und Bürgern bietet er Gelegenheit, miteinander und mit den Vertretern der verschiedenen gesellschaftlichen und politischen Gruppen der Stadt ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

 

Bürgerempfang 2019

Der Bürgerempfang am Freitag, 25. Oktober, stand unter dem Motto „Für Toleranz und Weltoffenheit“. Gastrednerin Dr. Magdalena Adamowicz warnte mit ihren sehr persönlichen Worten vor einer Verrohung der Gesellschaft durch Hass-Parolen und warb mit dem Slogan "Imagine there's no hate" für die Idee einer Welt ohne Hass, Populismus und Zwietracht.

Mehr zu Dr. Magdalena Adamowicz

Magdalena Adamowicz studierte Jura an den Universitäten Danzig und Cambridge und schloss ihr Studium mit der Promotion ab. Als Professorin für Rechtswissenschaften ist sie an der Universität Danzig tätig. In den vergangenen Jahren hat sie sich für zahlreiche soziale und wohltätige Projekte in ihrer Heimatstadt eingesetzt. Seit dem Mord an ihrem Mann engagiert sie sich zudem in vielfältiger Weise gegen die Verbreitung von „Hass-Sprache“ in der Politik und im täglichen Leben. Magdalena Adamowicz ist seit 2019 Mitglied des Europäischen Parlaments. 

Foto: Klaus Bolte

Bürgerempfang 2018

Der Bürgerempfang am Freitag, 26. Oktober, stand unter dem Motto "Mut zu Europa". Im Verlauf des Abends wurde die neue Städtepartnerschaft mit Rosolini auf Sizilien feierlich besiegelt. Hierfür reiste der Bürgermeister aus Rosolini, Giuseppe Incatasciato, mit einer Delegation an.  

Unterstützung erhielt der italienische Bürgermeister von seinen Amtskollegen aus den Frankenthaler Partnerstädten: Oberbürgermeisterin Nicole Gouéta aus Colombes, Bürgermeisterin Elke Stadeler aus Strausberg und Stadtpräsident Jacek Karnowski aus Sopot. Im Jubiläumsjahr der 60-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Colombes (Frankreich) und Frankenthal wurde Arnold Bauer aus Colombes mit der Bürgerplakette der Stadt Frankenthal geehrt. Er setzt  sich seit vielen Jahren intensiv für die Partnerschaft zwischen Frankenthal und Colombes ein. 

Die Festrede hielt Prof. Dr. Klaus Hänsch, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. unter dem Motto "Mut zu Europa". 

Foto: Klaus Bolte

Bürgerempfang 2017

Beim Bürgerempfang am Freitag, 27. Oktober, sprach Gastredner Dr. Henrik Scheller, Teamleiter Finanzen beim Deutschen Institut für Urbanistik in Berlin, zum Motto "Die schuldenfreie Stadt. Utopie oder reelle Chance?". Außerdem wurden die Ehrenanstecknadel an Josef Büffor und Ernst Walther verliehen. Den Dr. Nathan Ehrenamtspreis der Stadt Frankenthal erhielten die Ökumenische Seniorengemeinschaft Studernheim und die ehrenamtlichen Patientenfürsprecherinnen der Stadtklinik Frankenthal.

Foto: Klaus Bolte

Bürgerempfang 2016

Der Bürgerempfang am Freitag, 28. Oktober, stand im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft mit dem polnischen Sopot. Durch den Abend führte Andreas Kasperski, Eventmanager aus Danzig, der die Städtepartnerschaft seit Jahren begleitet. Oberbürgermeister Martin Hebich und der Stadtpräsident von Sopot, Jacek Karnowski, beleuchteten die partnerschaftlichen Beziehungen aus ihrer ganz persönlichen Sicht. Besonderes Highlight war der Festvortrag von Adam Krzemiński, bekannter polnischer Journalist und Publizist. Er ist Gastautor der Wochenzeitung "Die Zeit" und Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes.