Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz

Bereits seit dem Jahr 2007 gibt es in Frankenthal die "Frankenthaler Ehrenamtskarte". Mit dieser Karte will die Stadt ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für ehrenamtlich engagierte Menschen setzen, die ihre Zeit, ihre Kompetenz und ihre Kreativität in besonderem Maße in den Dienst der Allgemeinheit stellen

In seiner Sitzung am 10. Dezember 2014 hat der Rat der Stadt Frankenthal (Pfalz) beschlossen, sich ab dem 01.01.2015 der Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz anzuschließen. Ab diesem Zeitpunkt wird es keine Neuausstellung der Frankenthaler Ehrenamtskarte mehr geben, sondern nur noch der rheinland-pfälzischen Karte.

Die landesweite Ehrenamtskarte wird für den Bereich der Stadt Frankenthal im Wesentlichen die gleichen Ermäßigungen mit sich bringen, wie Sie diese von Ihrer bisherigen Karte kennen:

  • Stadtbücherei: 20 % Ermäßigung auf die Jahresgebühr
  • Veranstaltungen des Seniorenbüros: Ermäßigung auf Tagesveranstaltungen
  • CongressForum Frankenthal: 10 % Ermäßigung auf alle Eigenveranstaltungen des CFF
  • Theater Alte Werkstatt: Ermäßigung in Höhe von jeweils 1,50 € für max. zwei Karten pro Veranstaltung
  • Lux Kinos Frankenthal: 1,00 € Ermäßigung, außer Vorstellungen von Freitag bis Sonntag ab 19:00 Uhr
  • Ermäßigter Einzel-Eintrittspreis ins Strandbad (3 € statt 4 €)

Die Gewinnung neuer Partner für die Anwendung der Ehrenamtskarte wird angestrebt. Die Konzeption "Ehrenamtskarte" wird insoweit künftig fortgeschrieben.

Vorteil der neuen Ehrenamtskarte ist, dass diese landesweit genutzt werden kann. Eine Übersicht der Verwendungsmöglichkeiten in ganz Rheinland-Pfalz können der Internetseite www.wir-tun-was.de entnommen werden.

Für eventuelle Rückfragen stehen der Bürgerservice selbstverständlich gerne unter den Rufnummern 06233 / 89- 660 und 06233 / 89- 666 zur Verfügung.



 

 
 

bei Fragen zu dieser Seite: Frau Judith Veth
judith.veth@frankenthal.de

06233 - 89 660

Stadt bietet ehrenamtlich Aktiven Möglichkeit der Präsentation auf der städtischen Homepage und im Bürgerbrief. Weitere Infos hier