Aktuelles

        

 

              


Die Gleichstellungsstelle informiert und berichtet zu aktuellen Veranstaltungen und Themen, bei denen Frauen als Veranstalterinnen oder als Zielgruppe im Mittelpunkt stehen.

In der Rubrik Rat und Hilfe halten wir auch Informationen zu aktuellen Broschüren verschiedener Themenbereiche bereit.







........................................................................................................................................................


Mafalda - Da muss der Handwerker ran

Musikalischer Mix aus Swing, Wiener Walzer, Reggae, Rap, Latin, Blues und Pop

Hier sehen Sie ein Foto von Mafalda.

In ihrem neuen Programm mit dem vielsagenden Titel "Da muss der Handwerker ran" erleuchtet die Damentruppe mit gewohnt ironischem Augen-aufschlag die Freuden und Widrigkeiten des Lebens, besonders wenn es darum geht, den säumigen Installateur zwecks Reparatur des Klos an die Strippe zu kriegen.

Ein heiterer Abend über Klempner, Medita-tionskurse, Tanzmuffel, verlorene Handys und natürlich Ramazotti als Medizin gegen ALLES.

Wann:                 Samstag, 3. März 2018, 20 Uhr

Wo:                     Kulturzentrum Gleis4, Johann-Klein-Straße 22, 67227 Frankenthal

Wie viel:             15,90 Euro im Vorverkauf
                           17,00 Euro an der Abendkasse

Einlass:              19 Uhr

Weitere Informationen lesen Sie hier ...

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums Gleis4 mit freundlicher Unterstützung der Gleichstellungsstelle der Stadt Frankenthal (Pfalz).

Foto: (c) Mafalda
........................................................................................................................................................


Internationales Frauenfrühstück
Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Frauentages

Hier sehen Sie das Buffet und BesucherInnen beim Internationalen Frauenfrühstück 2017.





Die Besucherinnen erwartet ein reichlich mit inter-nationalen Speisen bestücktes Frühstücksbuffet, in-teressante Gesprächspartnerinnen und ein kultur-elles Programm.



Wann:                Sonntag, 11.03.2018, 10 - 13 Uhr

Wo:                    Dathenushaus, Kanalstraße 6, 67227 Frankenthal

Wie viel:             Kostenfrei, Spenden für das Buffet sind erwünscht

Weiteres:           Kinderbetreuung, Anmeldung erforderlich unter 06233 89 343

Eine Veranstaltung der Gleichstellungsstelle und des Beirates für Migration und Integration der Stadt Frankenthal (Pfalz).

Foto: Gleichstellungsstelle  
.......................................................................................................................................................


Girls´ Day
Bundesweiter Berufsorientierungstag für Schülerinnen ab der 5. Klasse


Sie sehen das Logo des Girls´Day, einen bunten Schriftzug.Am 26. April ist es wieder soweit: für Schülerinnen ab der 5. Klasse gibt es die Möglichkeit, in tech-nische und naturwissenschaftliche Ausbildungs- und Studienberufe hinein zu schnuppern.

Alle Angebote sind auf einer Landkarte unter
www.girls-day.de/Radar zu finden.


Mit einem Berufeparcour - ein Stationenspiel in und um die Werkstätten - ist auch das Lud-wigshafener Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer vertreten.

Wann:               Donnerstag, 26.04.2018, 9 - 13 Uhr

Wo:                   BTZ Ludwigshafen - Gartenstadt, Karlsbader Straße 2

Weiteres:          Anmeldung erforderlich unter 0621 5042856 oder per E-Mail unter
                         andrea.busch@ludwigshafen.de 

Ein Angebot vom Netzwerk Girls´ Day Ludwigshafen.
.......................................................................................................................................................


Museum im Koffer für Erwachsene:

Karin Bruns - Leben und Werk

2018 wäre die Frankenthaler Künstlerin Karin Bruns 100 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Jubiläums widmet ihr das Erkenbert-Museum eine Sonderausstellung. Nun packt das Museumsteam seinen Koffer und stellt auch den Besuchern der Stadtbücherei diese bemer-kenswerte Frau etwas genauer vor. Tagebücher, Modezeichnungen und Studien zeugen von einem bewegten Leben.

Wann:                  Donnerstag, 3. Mai 2018, 16 - 17.30 Uhr

Wo:                      Stadtbücherei, Welschgasse 11, 67227 Frankenthal

Wie viel:               Kostenfrei

Um Voranmeldung ab dem 19.04.2018 wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Weitere Informationen zu Veranstaltung und Anmeldung unter 06233 89 630 oder E-Mail stadtbuecherei@frankenthal.de oder www.frankenthal.de/stadtbuecherei. ....................................................................................................................................................


Das Leben ist nicht fair - na und?
Vortrag zu Strategien zur Bewältigung krankheitsbedingter Belastungen bei Multipler Sklerose

Sie sehen unterschiedlich angeordnete Steine.
Die Tatsache an einer chronischen Erkrankung zu leiden, stellt für die Betroffenen eine erhebliche Belastung dar. Häufig müssen Lebenspläne komplett neu überdacht und vielfältige Anpassungen der Lebenssituation vorgenommen werden. Die Verän-derungen betreffen dabei in der Regel alle Lebens-bereiche: die sozialen Kontakte und Beziehungen, das Selbstbild, das Berufsleben, aber auch die Freizeitgestaltung. Nicht selten führt dies zu Depressionen oder Ängsten.


Was aber hilft Menschen Belastungen und Krisen unbeschadet zu überstehen?
Welchen Beitrag können die Resilienzforschung und die Salutogenese dazu leisten?

In diesem Vortrag sollen die Forschungsergebnisse dargestellt, mögliche Stolperfallen im Rahmen der Krankheitsbewältigung aufgedeckt und sinnvolle Strategien für ein erfülltes Leben mit MS aufgezeigt werden.

Wann:                   Mittwoch, 16. Mai 2018, 18 - 20 Uhr

Wo:                       DRK-Haus, Mörscher Straße 91, 67227 Frankenthal

Wie viel:                Kostenfrei

Referentin:            Heike Meissner

Anmeldeschluss:   04.05.2018 

Weitere Informationen zu Veranstaltung und Anmeldung unter 06233 89 385 oder 06131 60 47 04 oder http://www.dmsg-rlp.de/.

Eine Kooperationsveranstaltung der Gleichstellungsstelle der Stadt Frankenthal (Pfalz) und dem Landesverband der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft (DMSG).

Foto: (c) Pixelio.de - Rainer Sturm
...................................................................................................................................................


Rhetorik für Frauen

Seminar

Selbstbewusstes Auftreten und souveränes Präsentieren kann man lernen: Praxisnahe Tipps und gelebte Tricks machen das Reden vor Gruppen und in schwierigen Situationen leichter. Erfahren und erleben Sie in diesem aktiven Seminar, welches Ihre persönlichen und rhetorischen Stärken sind, sowie Sie mit deren Hilfe Ihr Gegenüber zum Zuhören verleiten und dadurch zielsicher überzeugen. Körpersprache, Stimme und stilvolle Kommunikation in authentischem Einklang machen "hörenswert": nicht nur reden, sondern auch gehört werden - denn "Reden lernt man durch reden." (Marcus Tullius Cicero, 106-43 v. Chr., römischer Redner und Staatsmann).

Wann:                    Samstag, 26. Mai 2018, 10 - 16 Uhr

Wo:                        VHS-Bildungszentrum, Schlossergasse, Vortragsraum

Wie viel:                 25,- Euro; Selbstverpflegung
                               Min. 8 Teilnehmerinnen

Referentin:              Alena Germann

Weitere Informationen erhalten Sie unter 06233 - 34 92 03 / 04, E-Mail: info@vhs-ft.de oder http://www.vhs-ft.de/.

Eine Veranstaltung der Volkshochschule Frankenthal in Kooperation mit der Gleichstell-ungsstelle der Stadt Frankenthal (Pfalz).
...................................................................................................................................................


Schöne neue Arbeitswelt 4.0?

Chancen und Risiken für Frauen und Männer durch die Digitalisierung
Vortrag

Die Digitalisierung hat begonnen, die Arbeitswelt grundlegend zu verändern. Dadurch wird die Lebenswelt der Beschäftigten in Zukunft entscheidend geprägt werden. Wie sich dieser Prozess jedoch auf Männer und Frauen unterschiedlich auswirkt, wird bisher wenig berücksichtigt. Die Zukunft der Arbeit wird beinahe ausschließlich an traditionell männlichen Berufen beschrieben. Damit ist die Erfahrung vieler berufstätiger Frauen komplett ausgeblendet.

Viele Paare wünschen sich jedoch eine partnerschaftliche Arbeitsteilung und Zeit, gemeinsam in der Betreuung von Kindern und älter werdenden Eltern aktiv zu sein. Und genau das ist in den heutigen Strukturen von Erwerbsarbeit oft nicht möglich. Wünschenswert wäre eine Angleichung der Arbeitswelt an die vielfältigen Lebensbiographien von Männern und Frauen statt einer weiteren Anpassung von Individuen an ihre Unternehmen.

Bei diesem Abend sollen anhand eines Impulsvortrages die Chancen und Risiken der sogenannten "Arbeitswelt 4.0" aufgezeigt und gemeinsam diskutiert werden.

Wann:             16.08.2018, 18 - 20 Uhr

Wo:                  Volkshochschule Bildungszentrum, Schlossergasse 8 - 10, 67227 Frankenthal

Wie viel:           Kostenfrei

Referentin:       Monika Kreiner

Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen zu Veranstaltung und Anmeldung unter 06233 - 34 92 03 / 04,
E-Mail: info@vhs-ft.de oder www.vhs-ft.de bzw. unter 06233 - 89 385 oder gleichstellung@frankenthal.de.

Eine Veranstaltung der Volkshochschule Frankenthal in Kooperation mit der Gleichstellungs-stelle der Stadt Frankenthal (Pfalz). 
.......................................................................................................................................................


Flexible Arbeitszeitmodelle - Chancen für mehr Gleichstellung?
Vortrag

HändeschüttelnDie Gestaltung der Arbeitszeit bringt künftig noch größere Herausforderungen mit sich. Die Digita-lisierung erlaubt Arbeiten an variablen Orten und zu variablen Zeiten. Auch die Wünsche der Beschäftigten nach einer lebensphasenorien-tierten Arbeitszeitgestaltung und Work-Life-Balance nehmen zu.

Gleichzeitig ist die Nutzung verschiedener Arbeitszeitmodelle, deren Ausgestaltung und Aus-wirkung zwischen den Geschlechtern höchst unterschiedlich. 

Inhalte:

  • Mehr Gleichstellung durch fexible selbstbestimmte Arbeitszeiten?
  • Verschiedene Arbeitszeitmodelle und ihre Auswirkungen
  • Diskussion und Austausch

Wann:             23.08.2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Wo:                 Volkshochschule Bildungszentrum, Schlossergasse 8 - 10, 67227 Frankenthal

Wie viel:          Kostenfrei

Referent:         Christoph Feick

Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung bis spätestens 09.08.2018 unter 06233 - 89 385 oder gleichstellung@frankenthal bzw. unter 06241 - 9743-0 oder info-vp@arbeit-und-leben.de entgegen.

Weitere Informationen lesen Sie hier ...

Eine Veranstaltung der Volkshochschule Frankenthal in Kooperation mit der  Gleich-stellungsstelle der Stadt Frankenthal (Pfalz) und Arbeit & Leben gGmbH, Gesellschaft für Be-ratung und Bildung, Zweigstelle Vorder- und Südpfalz, Worms. 

Foto: (c) Pixelio.de - Konstantin Gastmann
 .....................................................................................................................................................


So gelingt IHR Neustart!

Kostenfreies Beratungsangebot

Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers "So gelingt IHR Neustart!"

Mit unserem Konzept "Schritt für Schritt zurück in den Beruf" möchten wir alle ermutigen, eigene berufliche Möglichkeiten zu erkennen um erfolgreich ins Berufsleben zurückzukehren.

Gerade Frauen in der (längeren) Familienphase bilden ein wertvolles Potenzial für die Wirtschaft. Sie sind gut gebildet, verfügen über soziale Kompetenz, Organisationstalent und Lernbereitschaft.

Wir beraten Sie individuell und unterstützen Sie

  • berufliche Perspektiven neu zu entwickeln
  • klare berufliche Ziele zu definieren
  • Ihre Stärken und Kompetenzen bewusst einzusetzen
  • Ideen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu entwerfen
  • bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • bei der Stellensuche und der Arbeitgeberansprache
  • geeignete Weiterbildungs-/Qualifizierungsangebote zu finden


Wann:              12. März 2018
                        14. Mai 2018
                        13. August 2018
                        22. Oktober 2018
                        10. Dezember 2018
                         
                        jeweils von 10 - 12 Uhr

Wo:                 Mehrgenerationenhaus Frankenthal, Beratungsbüro E 07, Mahlastraße 35

Weiteres:        Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Kathrin Rechenbach Tel. 0621 - 5993 328 oder Ludwigshafen.Wiedereinstieg@arbeitsagentur.de.

Die Beratungstage sind ein Angebot der Wiedereinstiegsberaterin der Arbeitsagentur Lud-wigshafen in Zusammenarbeit mit der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten.
.....................................................................................................................................................


Forum Gleichstellung
Seminarprogramm für Frauen 2018

Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers "Seminarprogramm für Frauen 2018" der Friedrich Ebert Stiftung.


09.03.2018, 18 Uhr - 11.03.2018, 14 Uhr       
Konflikte konstruktiv lösen

08.06.2018, 18 Uhr - 10.06.2018, 14 Uhr       
Kompetenzen für Führungsfrauen

15.06.2018, 18 Uhr - 17.06.2018, 14 Uhr         Frauengeschichtsseminar
Die 68.erinnen: eine rebellische Frauengeneration

24.08.2018, 18 Uhr - 26.08.2018, 14 Uhr
Kreativität - Visionen und innovative Techniken

07.09.2018, 18 Uhr - 09.09.2018, 14 Uhr
Marketing in eigener Sache


Wer:      Gisela Abts

Wo:       Landhaus Arnoth, 54483 Kleinich

Weitere Informationen zu Anmeldung, Kosten und Seminarinhalten lesen Sie hier ... 
....................................................................................................................................................


BiZ & Donna

Informationsveranstaltungen für Frauen

Hier sehen Sie das Titelbild des Veranstaltungsprogramms 2018.

Die Informationsreihe richtet sich an Frauen aller Alters- und Berufsgruppen: Egal ob Sie im Berufsleben stehen, wieder-einsteigen oder sich beruflich verändern wollen, hier erhalten Sie Tipps und Informationen zu aktuellen Themen der Arbeitswelt.









13.03.2018                     Bewerbungsstrategien - authentisch zum Erfolg!

15.05.2018                     Zeitmanagement - Familie und Beruf in Balance!

12.06.2018                     Vorstellungsgespräch - gekonnt überzeugen!

11.09.2018                     Minijob? Da geht noch mehr!

16.10.2018                     Existenzgründung - selbst(ständig) ist die Frau!

13.11.2018                     Rhetorik - überzeugend auftreten!

11.12.2018                     Arbeitsrecht- das sollten Sie wissen!


Wo:                                  Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit, 
                                         Berliner Straße 23 a, 67059 Ludwigshafen

Wann:                              9 - 11 Uhr

Wie viel:                           kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen zu den Inhalten der Veranstaltungen erhalten Sie hier ...

Die Veranstaltungsreihe ist ein Angebot der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeits-markt der Arbeitsagentur Ludwigshafen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Doris Hammer, Telefon 0621 - 5993 - 558 bzw. Maria Angel Telefon 0621 - 5993 - 566 oder ludwigshafen.bca@arbeitsagentur.de.
.....................................................................................................................................................


GENDER WORKING - Gleichstellung im Beruf

Seminare, nicht nur für Gleichstellungsbeauftragte

  Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers "Dein SCHWUNG für die Gleichstellung!" eine Frau sitzend auf einer Schaukel.

Mit der Veranstaltungsreihe, die sich an Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Frauenreferate, in der Personal- und Organisationssentwicklung Be-schäftigte und an Gleichstellungsfragen Interes-sierte wendet, bietet die Johannes Gutenberg Uni-versität Mainz ein Weiterbildungsprogramm zu Fra-gen der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern an.


                    
 Das Landesgleichstellungsgesetz in der Praxis - Einführungsveranstaltung

15.03.2018                                Referentin: Birgit Löwer
                                                  Anmeldschluss: 22.02.2018

Sexuelle Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz

24.04.2018                                Referentin: Anette Diehl
                                                  Anmeldeschluss: 03.04.2018

Arbeitsrecht für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

13.06.2018                                Referentin: Dr. jur. Katharina Dahm
                                                  Anmeldeschluss: 23.05.2018

Rhetorik - die Kunst der (freien) Rede - Reden schreiben und halten

08.08.2018                                Referentin: Doris Eyl-Müller
                                                  Anmeldeschluss: 18.07.2018

Der Gleichstellungsplan als praxistaugliches Instrument der Personalentwicklung

13.09.2018                                Referentin: Birgit Löwer
                                                  Anmeldeschluss: 23.08.2018

Schlagfertigkeit - Ein Workshop für Gleichstellungsbeauftragte

26.09.2018                                Referentin: Marion Bredebusch
                                                  Anmeldeschluss: 05.09.2018

Selbst- und Zeitmanagement

06./07.12.2018                          Referentin: Beate Berdel-Mantz
                                                  Anmeldeschluss: 15.11.2018

Weitere Informationen zu Seminarinhalten, Teilnahmegebühren, Anmeldung, Ort und Zeit erhalten Sie unter http://www.zww.uni-mainz.de/ oder unter 06131-39-24 11 8.
......................................................................................................................................................


OASE - alleinerziehend

Gruppen-Angebot für getrennt lebende, ledige, geschiedene und verwitwete Eltern und ihre Kinder

Hier sehen Sie das LOGO von OASE.

Die Treffen finden einmal im Monat an einem Samstag im Mehrgenerationenhaus statt:

 24.02.2018
 24.03.2018
 28.04.2018
 26.05.2018
 16.06.2018
                                                                          jeweils 10.30 - 13.30 Uhr

                                                                                                                                                                                                  
Kontakt über das Mehrgenerationenhaus mgh@frankenthal.de oder Familie in Bewegung Tel.: 0621 95 34 11 04 oder  info@familie-in-bewegung.de.

Anmeldungen und Anfragen zu Kostenermäßigung bzw. -befreiung sind jederzeit möglich. Weitere Infos unter www.familie-in-bewegung.de/.

Ein Angebot der Stadt Frankenthal (Pfalz) in Kooperation mit "Familie in Bewegung e.V".
......................................................................................................................................................

Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag im Rhein-Pfalz-Kreis

Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers zu den Veranstaltungen.

"Die Verlegerin"
Frauenkino

07.03.2018, 20 Uhr, Rex-Kino-Center, Schifferstadt 
   

"Die göttliche Ordnung"
Kinofilm mit Kurzfilm über das Frauenhaus Ludwigshafen/Rh.

08.03.2018, 19 Uhr, Capitol Lichtspiele, Limburgerhof

"Überraschungsfilm für und mit Frauen"
Filmvorführung

08.03.2018, 20 Uhr, Kurpfalztreff, Bobenheim-Roxheim

"Maria hilf"
Aufführung des "Chawwerusch"-Theaters

11.03.2018, 19 Uhr, Prot. Kirchengemeinde, Mutterstadt

"Kein Schutz - nirgends. Frauen und Kinder auf der Flucht"
Vortrag

12.03.2018, 18.00 - 19.30 Uhr, Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen/Rh.

"Von herrlichen Damen und dämlichen Herren"
Kabarett mit dem Duo "Texttaxi" und einem Quiz zum Equal Pay Day

15.03.2018, 19.30 Uhr, Stadtbücherei Schifferstadt


Weitere Informationen zu Veranstaltungen, Eintrittspreisen und Anmeldung lesen Sie hier ...

......................................................................................................................................................


Comeback ANNE 2018
Qualifizierungs-Konzept: in Teilzeit zum Berufsabschluss

Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers.




Wer keinen Berufsabschluss hat, bekommt oft nur Aushilfsjobs. Doch es ist nie zu spät, neu anzufangen. Aus diesem Grund hat die Agentur für Arbeit Ludwigshafen das Programm "Comeback Anne" konzipiert, denn in unserer modernen Arbeitswelt sollte jeder die Chance bekommen, einen Beruf zu erlernen. Das gilt auch für Erwachsene ohne Berufsabschluss, die es noch mal wissen wollen.

Interessierte können sich unverbindlich über das Programm informieren bei der Agentur für Arbeit Ludwigshafen, Berliner Straße  23a, 67059 Ludwigshafen, Telefon 0800 4 5555 00 oder 
ludwigshafen.anne@arbeitsagentur.de. .....................................................................................................................................................


Startklar für den Wiedereinstieg!

Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers.


Bei dem Projekt "Perspektive Wiedereinstieg" können Frauen teilnehmen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Studium, mit mehr als einem Jahr Berufserfahrung und mindestens einem Jahr in der Familienphase. Es bietet Seminare, Einzel- und Gruppencoachings, EDV-Schulung, Bewerbungstraining, Prak-tikum und zielorientierte Unterstützung bei der Jobsuche.

Die Teilnahme am sechsmonatigen Angebot (zwei Tage pro Wo-che), ist kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 0621 - 5993-328 oder ludwigshafen.wiedereinstieg@arbeitsagentur.de sowie bei der Gleichstellungsbeauftragten.




.....................................................................................................................................................


Finanzielle Hilfen für Frauen

Orientierungshilfe in schwierigen Lebenslagen und finanziellen Engpässen bietet die Internet-Datenbank "Finanzielle Hilfen für Frauen" des Frauenministeriums. Hier finden sich zahlreiche Förderprogramme für Frauen, die in einer speziellen Lebenssituation Unterstützung brauchen, wie etwa Arbeitslosigkeit. Außerdem werden beispielsweise Förderangebote für Alleinerziehende, Migrantinnen und Frauen mit Behinderungen dargestellt.

Mit wenigen Klicks können sich Interessierte über rund 250 Förderprogramme der Europäischen Union (EU), des Bundes, des Landes Rheinland-Pfalz sowie von Banken und Stiftungen informieren.
Auch Frauenorganisationen, Unternehmen, Vereine und Träger erfahren, wie und wo sie Projektfördermittel beantragen und Beratung finden können.

Die Datenbank ist zu finden unter http://www.finanzielle-hilfen-fuer-frauen.rlp.de/.
....................................................................................................................................................


Alleinerziehende Mütter und Väter
Treffpunkt in Frankenthal

  • Austausch mit anderen Menschen in ähnlicher Lebenssituation
  • Gegenseitige Unterstützung
  • Informationen zu relevanten Fragen (Sorgerecht, Umgangsregelungen,
           Erziehungsfragen etc.) (auf Wunsch werden zu bestimmten Themen Fachleute
           eingeladen).
  • Kinderbetreuung während der Gruppentreffen
  • Gemeinsame Ausflüge mit den Kindern

Die Treffen finden mit Kinderbetreuung jeden zweiten und letzten Montag im Monat von 16.30 - 18.00 Uhr in der Bahnhofstraße 38, 1. OG, Frankenthal, statt.

Kontaktadresse: Evangelisches Jugendhilfezentrum Worms
                           Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
                           Bahnhofstraße 38
                           67227 Frankenthal
                           Tel.: 06233 - 30 54 63 1
                           Erziehungsberatung FT@evh-pfalz.de 
.....................................................................................................................................................


Hier sehen Sie das Logo des Mehrgenerationenhauses.


Angebote des Frankenthaler Mehrgenerationenhauses (MGH)

Sprachfördergruppe für Migrantinnen

Was:        Frauen aus allen Generationen und Kulturen lernen gemeinsam die deutsche
                Sprache

Wann:      Montags         09.30 - 12.00 Uhr (Karin Klomann - Fortgeschrittene)
                 Donnerstags  10.00 - 12.00 Uhr (Ruth Brabner - Anfänger, mit Kinderbetreuung)
                 im Aktionsraum E.02 im MGH

Wie viel:  Das Angebot ist für jede Frau offen und kostenlos.

Sprachförderung für junge Migrantinnen, 12 - 26 Jahre

Wann:      Montags + donnerstags, 17 - 19 Uhr, Anfängerinnen
                Montags + mittwochs, 17 - 19 Uhr, Fortgeschrittene
                Freitags, 18 - 20 Uhr, Sprachstunde

Kulturelles Erzähl-Café

Was:        Frauen jeden Alters aus verschiedenen Kulturen widmen sich bei Café und Tee in 
                offener Runde aktuellen Themen.

Wann:      Montags, 14 - 16 Uhr, Offener Treff E.11

Wie viel:   Das Angebot ist für jede Frau offen und kostenlos. Einstieg jederzeit möglich.

Sprachförderung und Erziehungstipps

Was:       Kostenfreie Sprachförderung und Erziehungstipps für Migrantinnen und ihre
               Grundschulkinder

Wann:    Kinderkurse
               Kinder der 1. und 2. Klasse (Sprachanfänger): Freitag 14.30 - 15.15 Uhr
               Kinder der 1. und 2. Klasse (Fortgeschrittene): Freitag 15.15 - 16:15 Uhr
               Kinder der 3. und 4. Klasse: Freitag 16.30 - 18.00 Uhr

               Elternkurs: jeden Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr (mit Kinderbetreuung)

Wie viel: Das Angebot ist für jede Frau offen und kostenlos.
               In den Ferien finden keine Kurse statt.

Sozialberatung für Migrantinnen durch die AWO LU

Wann:    Dienstags, 10 - 12 + 14 - 17 Uhr

Rummy Cup für Frauen

Was:        Ein beliebtes Gesellschaftsspiel für Jung und Alt

Wann:     Jeden 2. und 4. Dienstag, 14 - 17 Uhr, Offener Treff


Offene Hebammensprechstunde

mit Hebamme Christel Müller

  • Alle Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und das erste Lebensjahr des Kindes
  • Ergänzung zur klassischen Schwangerschaftsvorsorge
  • Hinweise zu Pflege, Hygiene, Ernährung und Umgang
  • Abrechnung kann über die Krankenkasse erfolgen (Versichertenkarte und ggfls.
           Mutterpass mitbringen)

Wann:         Mittwochs von 10 - 12 Uhr
                   07.03. / 04.04. / 02.05. / 06.06.2018

                   Donnerstags von 16 - 18 Uhr
                   29.03. / 26.04. / 24.05.2018
                     
Wo:             im Offenen Treff

Telefonische Anmeldung möglich bei Christel Müller unter 06243-65 59 oder 0171-2 82 66 48.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Mehrgenerationenhaus, Mahlastr. 35 oder bei Doris Besel unter 06233 - 3 55 89 11, E-Mail mgh@frankenthal.de.

Krabbelgruppen

Wann:          Montags von 10 - 12 Uhr
                     Freitags von 10 - 12 Uhr

Interkulturelle Krabbelgruppe
Ein Angebot für junge Mütter und deren Kinder (bis 3 Jahre).

Wann:          Donnerstags von 09.15 - 11.15 Uhr

Anmeldung: info@fibi-verein.de oder 06233 - 1 20 60 29

Eltern-Kind-Gruppe
Ein Angebot für psychisch belastete Eltern mit ihren Kindern.

Wann:          Jeden 4. Montag im Monat, 16.30 - 18.00 Uhr

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Koordinierungsstelle für Psychiatrie Tel.: 06233 - 89 336 oder melanie.krebs@frankenthal.de.

........................................................................................................................................................


Internationaler Frauenstammtisch

Frauen aus aller Welt treffen sich am 3. Donnerstag jeden Monats ab 19 Uhr zum Gespräch in lockerer Runde.

Integration 2 copyright by Dieter Schütz - pixelio.de.jpg 


Treffpunkt bitte nachfragen bei Frau Meekyung Kim-Marton,
Tel. 06233 - 36 67 94        





Foto: (c) Dieter Schütz - pixelio.de
........................................................................................................................................................


Café Wolle & mehr...
Strick- und Häkeltreff im Lesecafé der Stadtbücherei

Sie sehen das Titelbild zum Strick- und Häkeltreff.  

      


      Wann:        letzter Dienstag im Monat , 15 - 17 Uhr
                         
      Wo:            Stadtbücherei Frankenthal, Lesecafé, Welschgasse 11

      Wie viel:     kostenfrei

      Weiteres:    hier ...




......................................................................................................................................................


Steuern zahlen, aber richtig
Ein Steuerleitfaden zur Wahl der richtigen Steuerklasse - (nicht nur) für Frauen

Hier sehen Sie das Titelbild der Broschüre "Steuern zahlen, aber richtig."







Die Broschüre ist als Orientierung gedacht und weist auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Steuerklassen-kombinationen hin. Denn auch hier gilt: Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Sie sind auch gleich verantwortlich für ihre Existenzsicherung. Um diese Verantwortung wahrnehmen zu können, sollten beide Partner in einer Ehe die Wahl-möglichkeiten im deutschen Steuerklassensystem kennen.


Weitere Informationen finden Sie hier ...    oder stehen als PDF-Datei zum kostenfreien Download unter www.mffjiv.rlp.de zur Verfügung.

In gedruckter Version liegt die Broschüre kostenfrei bei der Gleichstellungstelle aus.
.....................................................................................................................................................


Rechtsmedizinische Hilfe nach körperlicher und sexualisierter Gewalt
Dokumentation von Befunden - Sicherung von Spuren - Beratung über weitere Hilfe

Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers "Rechtsmedizinische Hilfe nach körperlicher und sexualisierter Gewalt".


Gewalt hat viele Gesichter!

Nach einer Gewalterfahrung fällt es vielen Betroffenen schwer, zeitnah eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Dennoch ist eine zeitnahe und fachgerechte Verletzungsdokumentation und Spurensicherung für ein späteres Ermittlungsverfahren von großer Bedeutung.

Wenn Sie nach einer Gewalterfahrung noch keine Entscheidung über eine Anzeige treffen möchten, können Sie in der Forensischen Ambulanz eine professionelle Befundsicherung vornehmen lassen.

Alle Ärztinnen und Ärzte in der Rechtsmedizin unterliegen der Schweigepflicht - es werden keine Informationen an die Polizei weitergegeben!

Telefonische Kontaktaufnahme unter 06131 - 17 94 99 oder E-Mail: IRM-Ambulanz@uni-mainz.de.
 

Weitere Informationen lesen Sie hier ... oder unter http://www.rechtsmedizin.uni-mainz.de/.  
.........................................................................................................................................................
 

Wer kann mir helfen?
Hilfs- und Beratungsangebote für Menschen in Konfliktsituationen

Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers "Wer kann mir helfen?".Hier sehen Sie die bildhafte Darstellung der verschiedenen Hilfsangebote von "Wer kann mir helfen?".


Jeder Mensch hat das Recht auf Hilfe und Beratung - auch Flüchtlinge. Wer Hilfe sucht, muss keine Angst haben, dass sich das negativ auf das Asylverfahren auswirkt.

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
08000 116 016   http://www.hilfetelefon.de/

Gewalt gegen Frauen ist in Deutschland verboten. Niemand darf eine Frau schlagen oder sie zu etwas zwingen, das sie nicht möchte. Wer Gewalt erfahren hat, bekommt Hilfe, zum Beispiel bei der Polizei. Beratung und Hilfe bietet auch das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen".
Unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 116 016 werden Sie von den Beraterinnen des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen" verständnisvoll und vertraulich beraten. Sie können rund um die Uhr anrufen, auch nachts und am Wochenende. Sie müssen Ihren Namen nicht nennen.

Hilfe und Beratung für lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intersexuelle Menschen (LSBTI)
http://www.rainbow-refugees.de/

In Deutschland sind alle Menschen gleich. Niemand darf wegen seiner sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität diskriminiert werden - egal ob schwul, lesbisch, bisexuell, trans- oder intersexuell.
Wer Hilfe braucht oder Fragen hat, kann sich an das Aktionsbündnis "Rainbow Refugees" wenden. Es vermittelt online an Beratungsstellen unter www.rainbow-refugees.de in sieben Sprachen. Die Unterstützung ist vertraulich, Sie müssen Ihren Namen nicht nennen.

Hilfetelefon "Schwangere in Not"
0800 40 40 020   www.geburt-vertraulich.de

Sie sind schwanger und brauchen Hilfe? Egal, welche Fragen, Zweifel oder Ängste Sie beschäftigen, das Hilfetelefon "Schwangere in Not" ist für Sie da.
Unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 40 40 020 werden Sie verständnisvoll und kompetent beraten. Sie können rund um die Uhr anrufen, auch nachts und am Wochenende. Sie müssen Ihren Namen nicht nennen.
.......................................................................................................................................................


"Plan W"

Broschüre zum Beruflichen Wiedereinstieg neu aufgelegt                               

Hier sehen Sie das Titelbild der Online-Broschüre zum beruflichen Wiedereinstieg "Plan W"

Die Broschüre "Plan W - Wegweiser für den beruflichen Wiedereinstieg" ist ab sofort in aktualisierter Form nicht nur online, sondern auch in gedruckter Form erhältlich. Sie informiert praxisnah und umfassend über die Rückkehr in den Beruf.
Nicht nur Wiedereinsteigende, auch Unter-nehmen erhalten in der überarbeiteten Bro-schüre Hinweise, wie sie die Potenziale von Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinstei-gern zur Fachkräftesicherung nutzen können und wie sie gut qualifiziertes Personal während der Familienphase und der Elternzeit unterstützen können.

Die Broschüre ist online abrufbar unter www.mffjiv.rlp.de/ oder als Druckversion in der Gleichstellungsstelle kostenfrei erhältlich.
........................................................................................................................................................


STARK IM BERUF

Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein

Hier sehen Sie das Titelbild des Flyers "Stark im Beruf"



Ein Projekt zum erfolgreichen (Wieder-)Einstieg für Mütter mit Migrationshintergrund in eine qualifizierte Berufstätigkeit oder in eine weiterführende berufliche Aus- und Weiterbildung.


Weitere Informationen finden Sie hier ...





........................................................................................................................................................


"Suse" - online gegen Gewalt an behinderten Frauen und Mädchen

Die neue Online-Plattform www.suse-hilft.de/ informiert bundesweit über Hilfen und Anlauf-stellen. Hier finden betroffene Frauen und Mädchen Anlaufstellen in ihrer Region.

Wo gibt es bei mir in der Nähe eine Therapeutin, die Gebärdensprache kann? Wo finde ich eine Anwältin, die sich mit dem Thema Behinderung und Gewaltschutz auskennt? Welche Selbstbehauptungstrainerin macht Kurse auch für behinderte Frauen? Welche Materialen in Leichter Sprache zum Thema Gewalt gibt es? Solche Fragen kann suse-hilft.de beantworten.
......................................................................................................................................................

Gegen Gewalt an Frauen - Hilfetelefon

      

Sie sehen die Fahne zum Internationalen Tag NEIN zu Gewalt an Frauen
Kostenfrei, vertraulich und jederzeit erreichbar

Rufnummer 0800 116 0116

Online- und E-Mail-Beratung 

www.hilfetelefon.de

                               


Beraten werden auch Familienmitglieder, Freun-
                                de und Fachkräfte von gewaltbetroffenen Frauen. 

                                Es können jederzeit Dolmetscherinnen für 15
                                Sprachen zugeschaltet werden. Auch hörbeeinträch-
                                tigte Menschen können die Beratung mithilfe von
                                Gebärdensprachdolmetschern nutzen.
                                                                


......................................................................................................................................................


ElterngeldPlus
Unterstützungsleistung für Familien erster Schritt auf dem Weg zu einer Familienarbeitszeit

Hier sehen Sie das Titelbild zum Flyer "Das neue ElterngeldPlus".Das Bundeskabinett hat am 07.11.2014 das Gesetz zur Einführung eines ElterngeldPlus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit beschlossen. Arbeiten Mutter oder Vater nach der Geburt eines Kindes Teilzeit, können sie künftig länger Elterngeld beziehen. Neben dem Elterngeld wird mit dem Gesetz auch die Elternzeit flexibler. Die größere Flexibilität soll es Eltern besser ermöglichen, Auszeiten für ihr Kind und die Familie zu nehmen - und dann leichter beruflich wieder einzusteigen. In Kraft getreten sind diese Neuregelungen am 01.01.2015 und gelten für
                                                                         die Geburten ab dem 01.07.2015.

Der Elterngeldrechner hilft dabei, die ersten Monate mit Kind gemeinsam zu planen - zeitlich und finanziell. Mit dem erweiterten Planer können Eltern jetzt ausprobieren, wie sie nach der Geburt ihres Kindes Elterngeld, ElterngeldPlus und Partnerschaftsbonus miteinander kombinieren, welche Verteilung für sie in Frage kommt und welcher Anspruch auf Elterngeld sich daraus ergibt. Lesen Sie mehr ...

Weitere Informationen auch zum Elterngeldrechner finden Sie unter http://www.bmfsfj.de/.
......................................................................................................................................................





















.....................................................................................................................................................

 
 

bei Fragen zu dieser Seite:
Frau Birgit Löwer
birgit.loewer@frankenthal.de

06233 - 89 385

Öffnungszeiten
Mo - Fr 8.30 - 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung