sonstige soziale Hilfen

Neben den explizit aufgeführten sozialen Hilfen gibt es noch eine Vielzahl weiterer Hilfen, die im Einzelfall finanzielle Unterstützungen für die betroffenen Personengruppen ermöglichen können:

- Hilfen für Asylbewerber
Für Asylbewerber wird der Lebensunterhalt durch Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sichergestellt.
 Frau Lippe, 06233 - 89 246

- Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten
Hilfen für Menschen, die sich in einer besonderen schwierigen Lebenslage befinden und alleine damit nicht zurecht kommen.
 N.N., 06233 - 89 247

- Hilfen zur Weiterführung des Haushalts
Die Hilfe kann gewährt werden, wenn kein Haushaltsangehöriger den Haushalt weiterführen kann und die Weiterführung des Haushalts geboten ist.
 Frau Werz, 06233 - 89 475

- Blindenhilfe nach dem Sozialgesetzbuch bzw. dem Landesblindengeldgesetz
 
Frau Werz, 06233 - 89 475

- Kriegsopferfürsorge
Diese Leistungen werden seit 2011 zentral durch die Kreisverwaltung Mainz-Bingen in Ingelheim bearbeitet. Anträge werden allerdings auch noch bei der Stadtverwaltung entgegengenommen.
 N.N., 06233 - 89 247

- Übernahme von Bestattungskosten
Die erforderlichen und angemessenen Kosten einer würdigen Bestattung können übernommen werden, wenn den hierzu Verpflichteten nicht zugemutet werden kann, diese Kosten zu tragen.
 Frau Lippe, 06233 - 89 246

 

 
 

bei Fragen zur Darstellung dieser Seite:

familiejugendundsoziales
@frankenthal.de

06233 - 89 288

Generelle Sprechzeiten für Informationen und Antrag-stellungen:

montags, dienstags, donnerstags und freitags 8.30 bis 12.00 Uhr

donnerstags zusätzlich 14.00 bis 18.00 Uhr

mittwochs ist generell geschlossen

Die Bereiche Grundsicherung. allgemeine Sozialhilfe und Asyl haben bis auf weiteres auch montags geschlossen.

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: