Hilfe zur Pflege

Personen, die bei den gewöhnlichen und regelmäßigen wiederkehrenden Verrichtungen des Alltags auf fremde Hilfe angewiesen sind, haben unter Umständen einen Anspruch auf Hilfe zur Pflege.

Die Hilfe wird vorrangig zur Sicherstellung der häuslichen Pflege (ambulante Pflege) und nur in Ausnahmefällen bei stationärer Pflege gewährt.

Bei der ambulanten Pflege kann die Hilfe als Geld- und/oder Sachleistung bezogen werden.

Bei der stationären Pflege erhält der Pflegebedürftige nach den Bestimmungen des SGB XII einen Barbetrag zur persönlichen Verfügung. Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung werden nach Abzug der Kostenanteile anderer Träger und des Antragstellers ganz oder teilweise übernommen.

 
 

bei Fragen zur Darstellung dieser Seite:

familiejugendundsoziales
@frankenthal.de

06233 - 89 288

Generelle Sprechzeiten für Informationen und Antrag-stellungen:

montags, dienstags, donnerstags und freitags 8.30 bis 12.00 Uhr

donnerstags zusätzlich 14.00 bis 18.00 Uhr

mittwochs ist generell geschlossen

Die Bereiche Grundsicherung. allgemeine Sozialhilfe und Asyl haben bis auf weiteres auch montags geschlossen.

Frau Werz
         (ambulante Pflege)
06233 - 89 562 oder 475

Frau Haas
Frau Müller
         (stationäre Pflege)

06233 - 89 463 oder 335