Riebel, Jochen

Bild von Jochen RiebelJochen Riebel (* 25. März 1945 in Ober-Hilbersheim, Rheinhessen) ist ein deutscher Politiker (CDU). Bis 2006 war er Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten in der Hessischen Staatskanzlei.

Riebel war von 1979 bis 1984 Bürgermeister von Eschborn, von 1984 bis 1989 Oberbürgermeister von Frankenthal, von 1990 bis 1999 Landrat des Main-Taunus-Kreises und 1999/2000 Staatssekretär im Hessischen Ministerium der Finanzen.

Im Jahre 2000 wurde Riebel in die Landesregierung von Hessen berufen. Dort fungierte er bis April 2003 als Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Chef der Staatskanzlei. Im April 2003 wurde er Staatsminister in der Hessischen Staatskanzlei mit der Aufgabe Bundes- und Europaangelegenheiten. Aus diesem Amt wurde Riebel durch den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch am 22. Februar 2006 mit Wirkung vom 31. März entlassen. Sein Nachfolger wurde Volker Hoff (CDU).

Riebel ist katholisch und mit Inge geb. Knetzger verheiratet. Seit 1966 ist er Mitglied der katholischen Studentenverbindung V.K.D.St. Hasso-Rhenania Mainz im CV.

Seit 2007 ist Jochen Riebel auf dem Briefkopf der Wiesbadener Anwaltskanzlei Buschlinger, Claus & Partner vertreten.

 
 

bei Fragen zu dieser Seite:

museum@frankenthal.de

06233 - 89 285


Mehr zur Stadtgeschichte finden Sie im Erkenbert-Museum am Rathausplatz

Di    10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis So 14.00 bis 18.00 Uhr
Mo geschlossen

06233 - 89 285 und 535