Bettinger, Julius

Das Bild zeigt Julius Bettinger.Dr. Julius August Franz Bettinger

*Zweibrücken 31.3.1802

+Frankenthal 6.2.1887

Medinzinalrat, Doktor und ärztlicher Vorstand der Kreis-Armen- und Irrenanstalt, kgl. Bezirksarzt.

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Zweibrücken studierte Julius Bettinger Medizin in Würzburg. Nach erfolgreichem Abschluss wurde er Assistenzarzt  an der Frankenthaler Kreis-Armen- und Krankenanstalt.

Nach Jahren als Bezirksarzt in Lauterecken und Kusel, kam er 1836 wieder nach Frankenthal zurück um als Hausarzt die Leitung der Anstalt zu übernehmen. Unter seiner Ägide gelangte die Einrichtung über die Pfalz hinauszu erheblichem Ansehen.

Julius Bettinger war viele Jahre Mitglied des Stadtrates, Mitbegründer und langjähriges Mitglied des Cäcilien- und Gustav-Adolf-Vereines, Mitglied des Presbyteriums und hat die Gründung der "Union", ein Zusammenschluss der der lutherischen und reformierten Kirchen der Pfalz mit Begeisterung erlebt.

Julius Bettinger war Inhaber des des Hlg. Michaelsordens I. Klasse, des Ehrenkreuzes des Ludwigsordens und des Verdienstkreuzes von 1870/17.



 
 

bei Fragen zu dieser Seite:

museum@frankenthal.de

06233 - 89 285


Mehr zur Stadtgeschichte finden Sie im Erkenbert-Museum am Rathausplatz

Di    10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis So 14.00 bis 18.00 Uhr
Mo geschlossen

06233 - 89 285 und 535