Becker, Johann Philipp

Bild von Johann Philipp BeckerJohann Philipp Becker

*20.03.1809 in Frankenthal
+07.12.1886 in Genf, Schweiz

Politiker, Bürstenmacher. Vater: Georg Johann B., Schreiner. Mutter: Maria Katharina geb. Leisenheimer. Verheiratet 16.05.1831 Elisabeth Sesser. Kinder: 22.

Becker stammte aus einer kleinbürgerlichen, halbproletarischen Familie mit jakobinisch-rep. Tradition. Besuch der Elementarschule und des Progymnasiums in Frankenthal. Die Not der Familie zwang ihn, die Schule zu verlassen; Lehre als Bürstenbinder, nach Abschluss der Lehre Gründung eines eigenen Handwerksbetriebes. Früh von der freiheitlichen Traditionen seiner pfälzischen Heimat beeinflusst, wurde die Pariser Julirev. von 1830 zur entscheidenden Zäsur in B. s politischem Werdegang. Anfang 1832 Initiator eines "Revolutionsklubs", Mitarbeiter an Siebenpfeiffers "Westboten" und Mitbegründer der Frankenthaler Filiale des Press- und Vaterlandsvereins. Setzte sich in seinen Artikeln im "Westboten" immer wieder für die Entfaltung einer breiten Volksbewegung und die Erkämpfung eines demokratischen Nationalstaates ein.


Zur Biographie gelangen Sie hier.

 
 

bei Fragen zu dieser Seite:

museum@frankenthal.de

06233 - 89 285


Mehr zur Stadtgeschichte finden Sie im Erkenbert-Museum am Rathausplatz

Di    10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis So 14.00 bis 18.00 Uhr
Mo geschlossen

06233 - 89 285 und 535