Stadtgeschichtliche Dokumentation

Best. VII: Stadtgeschichtliche Dokumentation

Zeitraum: Gesamter Zeitraum der Stadtgeschichte, Schwerpunkt im 19. und 20. Jahrhundert.

Umfang: Bislang 445 Einzelakten, 15 lfdm.; Bestand wachsend.

Enthält: Umfangreiche Dokumentationen zu den Themenbereichen Juden, Arbeiter­bewegung, Schulwesen, Augustiner-Chorherrenstift, Vormärz, NS-Zeit, Kriegsgefangenenlager, Weimarer Republik, Vereine, Firmen in Frankenthal sowie zahlreiche Einzelmappen zu unterschiedlichsten Themen der Stadtgeschichte.

Findbuch: Findbücher zu den einzelnen Dokumentationen liegen vor. Für die Einzelmappen existiert eine alphabetische Liste.

Hinweis: Bei den Unterlagen der stadtgeschichtlichen Dokumentation handelt es sich zum überwiegenden Teil um Reproduktionen von Akten aus Pa­rallelüberlieferungen anderer Archive, die Frankenthal betreffen, insbe­sondere des Landesarchives Speyer und des Hauptstaatsarchivs München. Nicht ausschließliches aber hauptsächliches Ziel der Doku­mentation ist es, die kriegsbedingten Lücken in der Überlieferung des Stadtarchivs zu schließen. Ihr Schwerpunkt liegt daher im 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.