Tasteninstrumente

Klavier - das Instrument für alle Fälle   

Gegen Ende des 18. Jhdt. wurde mit dem Hammerklavier erstmals eine Vorform des späteren Konzertflügels gebaut.  Anfang des 19. Jhdt wurde der Grundstein gelegt für das Instrument, das sich, abgesehen von kleinen Verbesserungen, bis heute gehalten hat. Die Literatur für das Klavier ist so reichhaltig wie für fast kein anderes Instrument, und reicht von der Barockzeit über die Klassik und Romantik bis in die Neuzeit. Auch in den Bereichen Jazz, Rock und Pop erfreut sich das Instrument großer Beliebtheit bei Schülern wie Erwachsenen.

Einstiegsalter

ab 5-6 Jahren. Die Klavierliteratur ist ausgesprochen kindgerecht.

Unterrichtsformen

Einzelunterricht (30' oder 45' Minuten wöchentlich. Geeigneter für den Einstieg ist jedoch die Gruppe mit 2 Kindern in 45 Minuten.)

Leihinstrumente

Leihinstrumente werden nicht angeboten. Jedoch ist der Fachhandel beim Mietkauf flexibel. Es kann zunächst ein Instrument gemietet werden, beim späteren Kauf  wird der Mietpreis dann verrechnet. E-Pianos mit gewichteten Tasten sind für den Einstieg eine günstige Alternative zum akustischen Klavier.

Ensemblemöglichkeiten

Neben den verschiedensten Kombinationen mit anderen Instrumenten erfreut sich das
4-händige Spiel großer Beliebtheit. Außerdem besteht Mitspielmöglichkeit in der Bigband  und diversen Kammermusikbesetzungen.

Ansprechpartner: Wolfgang Portugall

Cembalo - ein seltenes, wegen seines silbrigen Klanges sehr beliebtes Instrument

Das Cembalo ist das richtige Tasteninstrument für die Musik bis ca. 1780. Sein rhythmisch sehr prägnanter Klang eignet sich aber auch für tänzerische Musik aus dem Bereich Unterhaltungsmusik des 20. Jahrhunderts. Ein Cembalo muss häufig gestimmt werden. Das Erlernen des Stimmens ist Bestandteil des Unterrichts.

Einstiegsalter

ab 6 Jahren, mit dem Schulbeginn

Unterrichtsform

Einzelunterricht (30' oder 45' Minuten wöchentlich)

Leihinstrumente

Leihinstrumente werden nicht angeboten. Der Markt bietet aber schon kleine kostengünstige Instrumente an. Der Fachlehrer sollte unbedingt zu Rate gezogen werden.

Ensemblemöglichkeiten

Gerade die Freunde der Musik des 18. Jahrhunderts und davor freuen sich über einen Cembalisten, der das Continuospiel übernimmt. Die Literatur bis 1780 ist auch reich an Sololiteratur für das Cembalo.

Keyboard - elektronisches Tasteninstrument mit riesigem Klang- und    
     Rhythmusspektrum

Einstiegsalter

ein früher Einstieg mit Beginn des Schulalters ist empfehlenswert

Unterrichtsformen

Für den Einstieg ist die Gruppe mit 4 Kindern wöchentlich 45 Minuten geeignet,
später ist auch Kleingruppenunterricht mit 2 Schülern, wöchentlich 45 Minuten  oder Einzelunterricht, wöchentlich 30' oder 45' Minuten möglich.

Leihinstrumente

Leihinstrumente werden nicht angeboten. Die Instrumente sind relativ günstig erhältlich, auch bietet der Gebrauchtmarkt günstige "Schnäppchen". Vor dem Kauf eines Instrumentes sollte der Fachlehrer zu Rate gezogen werden.

Ensembles

Das Keyboard ist ein ideales Instrument zum gemeinsamen Musizieren, z.B. in einer Band

 

JazzPiano - hier wird Improvisation groß geschrieben

Einstiegsalter

in jedem Alter und nach Absprache mit dem Fachlehrer Herr Schöllhorn

Unterrichtsform

Einzelunterricht  30' oder 45 Minuten wöchentlich

Ensembles

Für Jazz-Pianisten stehen die Jazzband, die Popband "Of Course" und die Bigband zur Verfügung.

Kirchenorgel - "die Königin der Instrumente"

Hier handelt es sich nicht um die elektronische Heimorgel sondern um die klassische Pfeifenorgel.

Einstiegsalter

nach Absprache mit dem Fachbereichsleiter Herr Portugall

Unterrichtsform

Einzelunterricht 30' oder 45' Minuten wöchentlich

Ideal ist die Übeerlaubnis in einer Kirche. Weniger empfehlenswert  sind elektronische Hausinstrumente. Erfahrungen mit  einem Melodieinstrument oder dem Klavier können hilfreich sein.

Ansprechpartner: Wolfgang Portugall