Schlaginstrumente

Die Schlaginstrumente gehören zu den ältesten benutzten Klangerzeugern überhaupt. Man unterscheidet zwischen Instrumenten mit unbestimmter Tonhöhe wie Drumset, Bongos, Triangel und Instrumenten mit bestimmten Tonhören. Dazu zählen das Xylophon, das Marimbaphon oder das Glockenspiel und die Pauke.
Neben seiner  Verwendung im klassischen Sinfonieorchester hat das Schlagzeug in diesem Jahrhundert einen großen Teil seiner Popularität im Bereich der Jazz-, Rock- und Popmusik erreicht, wo es in der Form des Drumset zu den wichtigsten Instrumenten zählt.

Einstiegsalter

ab 6-8 Jahren, abhängig von der Körpergröße. Die Pedale müssen erreicht werden können.

Unterrichtsformen

Unterricht in Gruppen mit 2 Schülern, wöchentlich 45 Minuten
Einzelunterricht 30' oder 45 Minuten wöchentlich
Gruppenunterricht mit  4-6 Schülern in der Trommelgruppe, wöchentlich 45 Minuten

Leihinstrumente

Die städt. Musikschule stellt keine Schlaginstrumente als Leihinstrumente zur Verfügung. Im Schlagzeugzimmer ist eine große Auswahl an Instrumenten vorhanden, die im Unterricht genutzt werden. Es ist empfehlenswert dass der Schüler sich ein eigenes Drumset  zulegt. Die Neuanschaffung eines Drumsets, das über eine ausreichende Qualität verfügt, kostet incl. allem benötigten Zubehör etwa 500.- bis 800.- €. Gebrauchte Instrumente sind eventuell günstiger zu erwerben. In jedem Falle sollte vor dem Kauf der Fachlehrer zu Rate gezogen werden.

Ensemblemöglichkeiten

Schlagzeuger und Percussionisten können mitspielen in der Rockband, der Big-Band, dem sinfonischen Blasorchester (Stadtkapelle),  oder im Schlagzeugensemble.

 

Ansprechpartner: Frank OlbertSpielende Kinder