Ausstellung im Kunsthaus


Nächste städtische Ausstellung

Lothar Eder, Mannheim, "Der gedehnte Blick"

11.01. - 16.02.2020

©Lothar Eder, Buena Vista

Die Ausstellung zeigt ausgewählte Arbeiten aus verschiedenen Serien, die über die Jahre entstanden sind. 

Begleitprogramm:

Vortrag mit Lothar Eder zum Thema "Der gedehnte Blick"

Donnerstag, 13.02.2020, 19.30 Uhr Kunsthaus Frankenthal

Eintritt 3 Euro an der Abendkasse


Nächste städtische Ausstellung

Stephan Müller "bewegGründe"

22.02. - 15.03.2020

"Übrigens zählt meiner Ansicht nach sowohl in der Malerei wie auch in der Bildhauerei im Grunde nur die Zeichnung. Man muss sich einzig an die Zeichnung halten. Wenn man die Zeichenkunst ein wenig beherrscht, wäre alles andere möglich". (Alberto Giacometti)

Dieser Ausspruch Alberto Giacomettis entspricht im großen Ganzen der Arbeit von Stephan Müller. Die Zeichnung ist Dreh- und Angelpunkt seines Schaffens. Vorangehend gehört sie für ihn zum haptischen Entwickeln neuer Ideen. Es entsteht eine Wechselwirkung zwischen Zeichnung, Malerei und Skulptur. 

Die vorstehende Skizze wird während des Prozesses als Zeichnung auf plastischem Grund weitergeführt. Kraftlinien, wie in der Zeichnung, welche so grundlegend im Aufbau für Bewegung sind, setzt er mittels der Motorsäge teilweise entgegen des plastischen Verlaufs über die Außenhaut der Skulptur. Seine Faszination in der Zeichnung und deren unmittelbarer Bedeutung für ihn in der bewegten Skulptur versucht er anhand didaktischer Grundsätze und im direkten Vergleich mit seinen Arbeiten zu ergründen.

Seit dem Beginn seines Studiums 1992 entsteht eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Skulptur. Die menschliche Gestalt liegt dabei im Zentrum seiner Konzepte.

Seine Skulpturen sind zurzeit schwerpunktmäßig aus Holz. Ihn reizt z.B. die Gesalt eines bestimmten Baumstamms, weil er darin eine menschliche Form erkenne. Seine Vorstellung von ihr lässt ihn die ersten Schnitte mit der Motorsäge setzen. Dieses Werkzeug ist für ihn das Bindeglied zwischen Zeichnung und Skulptur. Sie ermöglicht ihm den Schaffensakt, der mit traditionellen Werkzeugen nicht möglich wäre.

Vernissage: 21. Februar 2020, 19.00 Uhr

Begrüßung: Oberbürgermeister Martin Hebich

Laudatio: Evelyn Hoffmann



Willkommenskultur ©Stephan Müller



Symbiose ©Stephan Müller





   







 
 

bei Fragen zu dieser Seite:
Frau Manuela Engel-Heil
manuela.engel-heil@frankenthal.de

 06233 - 89 456

Öffnungszeiten des Kunsthauses:

Di - So: 14 bis 18 Uhr

Montags sowie an den Weihnachtsfeiertagen ist das Kunsthaus geschlossen.

Kunsthaus Frankenthal             Mina-Karcher-Platz 42 a               67227 Frankenthal

06233 - 3 27 07 71

info@kunsthaus-frankenthal.de

Jahresprogramm Kunsthaus2020

Bewerbungsrichtlinien Kunsthaus

Bewerbungsformular für eine Ausstellung