Idee

Emma-Luise (5) wird 2033 Direktorin der Städtischen Musikschule Frankenthal

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
sehr geehrte Damen und Herren,

„Wer fliegen will, braucht Flügel“ – unter diesem Motto habe ich dem Stadtrat die Gründung der „Stiftung der Stadt Frankenthal (Pfalz) für Bildung (Frankenthaler Bildungsstiftung)“ vorgeschlagen. Es ist mir wichtig, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt wie auch ortsansässige Unternehmen für die Idee dieser Bildungsstiftung zu begeistern und zu gewinnen.

Ziel der Stiftung ist es, mit regelmäßigen Beiträgen in einer Größenordnung von 1 € im Monat pro Familienmitglied bzw. pro Arbeitnehmer eines Betriebes am Standort Frankenthal den Vermögensstock dauerhaft aufzubauen. Damit würde es uns nach und nach gelingen, neben den weiterhin hohen Investitionen, die aus dem städtischen Haushalt aufgebracht werden, unsere Schulen und Bildungseinrichtungen so auszustatten, dass sie ihren Bildungsauftrag noch besser erfüllen und durch zusätzliche Maßnahmen eine umfassende Chancengerechtigkeit für alle jungen Menschen leisten können. Darüber hinaus möchten wir außergewöhnliche Begabungen fördern.

Wenn sowohl alle Frankenthaler Unternehmen für jeden ihrer Mitarbeiter als auch möglichst viele Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt sich mit einem monatlichen Beitrag von 1 € beteiligen, könnte in kurzer Zeit ein beachtlicher Kapitalstock entstehen. Die Schaffung bester Bildungschancen für unsere Kinder und damit die Investition in die Zukunft unserer Stadt sollte uns eine dauerhafte Anstrengung mit einem kleinen Mitteleinsatz von 1 € monatlich wert sein. Gemeinsam können wir mit einem kleinen Beitrag eine große Wirkung erzielen. Ich bitte Sie im Interesse unserer Kinder um Ihre Unterstützung!

Machen Sie mit und helfen Sie, jungen Menschen zusätzliche Flügel für die Entdeckung und Entwicklung ihrer spezifischen Begabungen zu verschaffen. Ich setze auf Sie! Nur gemeinsam können wir dieses Ziel erreichen. Wir wären mit die erste Stadt, die so etwas auf die Beine stellt. Wäre das nicht für uns alle ein Grund, stolz auf unsere Stadt zu sein? 

In diesem Sinne hoffe ich auf Ihr Engagement.

Herzliche Grüße
Ihr

Theo Wieder
Oberbürgermeister