Sonderausstellungen




Unter dem Motto „Nachts in Frankenthal“ suchten die Initiatoren Erkenbert-Museum und Stadtwerke Impressionen von Frankenthal bei Nacht. Die eingesandten Bilder ergaben die Sonderausstellung „Nachts in Frankenthal“, die von 26. Januar bis 04. März im Frankenthaler Erkenbert-Museum zu sehen sein wird.

Während der Ausstellung haben übrigens dle Besucher die Möglichkeit, den „Publikumsliebling“ zu wählen. Ganz konkret bedeutet das: Wer für sein Foto die meisten Besucher-„likes“ erhält, gewinnt ein „Dinner in the dark“ für 2 Personen.





Wie kommt ein Objekt ins Museum und was passiert danach mit ihm? Wie entsteht eine Ausstellung? Und was bedeutet Forschen im Museum? All diese spannenden Fragen und noch viele mehr wird diese Ausstellung beantworten.

Im Mittelpunkt stehen die Säulen der Museumsarbeit, die im jeden Museum identisch sind: Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen und Vermitteln. Die Themenbereiche werden anhand von Beispielen aus dem Erkenbert-Museum veranschaulicht.




 


                                   


125 Jahre Frankenthaler Altertumsverein; das bedeutet 125 Jahre Engagement für die Geschichte Frankenthals, 125 Jahre unermüdliche Recherche und Publikationstätig-keit, 125 Jahre Einsatz für den Denkmalschutz und vor allem auch 125 Jahre Sammel-tätigkeit.

Bereits von Beginn an lag den Mitgliedern die Präsentation relevanter Objekte zur Stadtgeschichte am Herzen. Die Einrichtung eines Museums war trotz zahlreicher Rückschläge immer oberste Priorität. Es war deshalb nur konsequent sich zum 125jährigen Jubiläum für ein Ausstellungskonzept zu entscheiden, das den Fokus auf diese leidenschaftlichen Akteure legt. Jedes Mitglied sollte die Chance bekommen sein eigenes Lieblingsstück zu präsentieren, ein Stück, das nicht museal sein muss, das vielmehr eine Geschichte zum eigenen Leben erzählt. Dem Aufruf sind schließlich 33 Mitglieder gefolgt.



 



 
 

bei Fragen zu dieser Seite:
Vera Hollfelder, Museumsleiterin
museum@frankenthal.de

062 33 / 89-285

bei Fragen zu dieser Seite:
Vera Hollfelder, Museumsleiterin
museum@frankenthal.de

062 33 / 89-285

Rathausplatz
67227 Frankenthal (Pfalz)


 062 33 / 89-285 (Büro)

          062 33 / 89-763 (Kasse) 

 062 33 / 89-553

Öffnungszeiten:
Di  10 bis 18 Uhr 
        Mi bis So 14 bis 18 Uhr
        Mo geschlossen