Denkmäler

Das Bild zeigt ein denkmalsgeschütztes Gebäude in Frankenthal mit JugenstilornamentenEin Denkmal  ist ein Objekt, dem im Rahmen der Erinnerungskultur ein besonderer Wert zugesprochen wird. Es steht für ein Ereignis, eine Person oder einen Zustand der Vergangenheit. Als schützenswertes Gut kann es Denkmalschutz genießen.

Der Denkmalwert – also ob ein Objekt als wertvoll und denkmalwürdig bewertet wird – wird verschieden definiert, die Richtlinien des Denkmalschutzes folgen meist internationalen Standards, während die Denkmalpflege Aufgabe staatlicher Institutionen und des Besitzers ist.

Aufgabe des Denkmalschutzes ist auch die Inventarisierung des Denkmalbestands; in Denkmallisten werden geschützte Denkmale verzeichnet.

Das Bild zeigt eine romanische Steinsarkophage auf dem Frankenthaler FriedhofDeshalb sieht die Stadt Frankenthal die Inventarisierung des Denk-malbestands nicht nur als Auflistung von Bau- und Bodendenkmälern, die es im musealen Sinn zu konservieren gilt, sondern auch als Grundlage, im Rahmen der Stadtentwicklungspolitik das bauliche und historische Erbe in das Leben von heute einzubeziehen. Nur so kann Kontinuität kulturgeschichtlicher Entwicklung auch in unserer gebauten Umwelt gesichert werden. Der Mensch muß wieder ein Verhältnis zur Geschichte seiner Stadt bekommen, er muß zu einer Identität mit seiner Umwelt, mit seiner von seinen Vorfahren gestalteten Umwelt finden.