Musik! Hören und Verstehen! mit Professor Wolfgang Müller-Steinbach

In der Reihe: Musik ! – Hören und Verstehen! von Volkshochschule und Städtischer  Musikschule bespricht der Referent Professor Wolfgang Müller-Steinbach am Mittwoch, 7. Februar um 19.00 Uhr im Kunsthaus Frankenthal mit vielen Musikbeispielen unter dem Titel: Frühling und Herbst bei Robert Schumann zwei Meisterwerke des Komponisten, die Sinfonie Nr. 1, B – Dur und das Konzert a – Moll für Violoncello und Klavier, zwei Werke, die am 20. Februar 2018 im Konzert des Beethoven-Orchesters Bonn im CongressForum in Frankenthal zu hören sind.

 

Nur 10 Jahre liegen zwischen Schumanns mitreißend schwungvoller erster, der sogenannten Frühlingssinfonie (komponiert 1840) und dem schwermütigen herben Cellokonzert aus dem Jahr 1850, das als eines der großartigen Werke des Abschieds genannt werden kann.

Dieser Wechsel von jugendlicher Zuversicht zu schmerzlicher Resignation lässt sich auch an anderen Werken des Komponisten im Verlauf dieser Jahre erkennen, und natürlich ist kaum ein größerer Kontrast in den Lebensumständen denkbar. 1840 war es ihm und seiner geliebten Clara endlich gelungen, ihre Heirat gegen den Willen des Vaters durchzusetzen, was zu einem wahren Schaffensrausch führte; in den folgenden Jahren häuften sich Kränkungen und Enttäuschungen, die Schumann in immer tiefere Hoffnungslosigkeit verfallen ließen.

Eintrittskarten zu einem Preis von 6,00 €uro (inkl. einem Getränk) sind an der Abendkasse erhältlich.