Lesung im Kunsthaus parallel zur Ausstellungseröffnung

Lesung mit Jürgen K. Hultenreich im Kunsthaus begleitend zur Ausstellung „Luther und Babylon, Bilder von Ideen und ihren Folgen“


 

Begleitend zur Ausstellung „Luther und Babylon, Bilder von Ideen und ihren Folgen“, die noch bis zum 18.02.2018 im Kunsthaus Frankenthal zu sehen ist,  gibt es am Freitag, 26.01.2018 um 19.00 Uhr im Kunsthaus eine Lesung mit dem Autor Jürgen K. Hultenreich.

Der 1948 in Erfurt geborene und dort aufgewachsene Jürgen K. Hultenreich wurde als 17-Jähriger wegen Fluchtversuchs verhaftet. Weil er sich vor Gericht mit Schiller-Zitaten verteidigte, ließ ihn die Staatsanwältin in die psychiatrische Klinik Pfafferode einweisen, er wurde zu zweieinhalb Jahren mit Bewährung verurteilt. Danach arbeitete Hultenreich als Musiker, Bibliothekar und Lyrikrezensent. 1985 konnte er ausreisen und lebt seither im Westen Berlins als freier Autor. 1990 wurde er mit dem Marburger Literaturpreis ausgezeichnet. 2006 erhielt er das Stipendium Künstlerhaus Edenkoben. Mit seinem Roman "Die Schillergruft" zeigt er sein außergewöhnliches Erzähltalent.

Bei der Lesung im Kunsthaus Frankenthal befasst sich Hultenreich mit dem Thema "Luther und die Freiheit".

Das Gründungs-Manifest des modernen Europas ist Martin Luthers „Von der Freiheit des Christenmenschen“ aus dem Jahr 1520, das er einem Sendschreiben an Papst Leo X. beifügt. Mit diesem Traktat beweist er folgerichtig und sich auf die Texte der Bibel berufend, dass Freiheit für den Christenmenschen eine existenzielle Notwendigkeit sei. Nicht der Zentralstaat, also das von Luther als „Hure Babylon“ bezeichnete Rom, ermögliche sie, sondern nur ein dezentraler Föderalismus, der die Freiheit aller Staaten und Regionen unangetastet lässt.

Luthers Umgang mit der Bibel, in der er forscht, gleicht einem archäologischen Unterfangen. Entgegen damals üblicher Lehrmeinungen überrascht er damit, dass die Freiheit in der Wahrheit steckt.

Die Lesung beginnt um 19.00 Uhr im Kunsthaus Frankenthal, Mina-Karcher-Platz 42a, 67227 Frankenthal. Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von 7,00 Euro.