Das Projekt geht weiter: Frankenthal steht für Offenheit!

Bereits seit einigen Monaten realisiert der Fotokünstler Thomas Brenner in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz) die Fotokampagne „Frankenthal vereint“, mit der ein Beitrag zur Förderung des interkulturellen Dialogs geleistet wird.

 

Die erste Fotokampagne „Frankenthal vereint“ zeigte junge Menschen aus Frankenthaler Schulen, die aus den unterschiedlichsten Kulturräumen stammen und in unserer Stadt auf diversen Ebenen zusammengefunden haben. Mit der darauf basierenden Plakatausstellung ‒ derzeit im öffentlichen Raum zu sehen ‒ möchte die Stadt Frankenthal zusammen mit Thomas Brenner das Miteinander der Kulturen fördern.

Die Kampagne wurde zum Frankenthaler Herbstspektakel und dem Internationalen Fest erweitert und wird nun vor Weihnachten nochmals angeboten und fortgeführt und ist damit vielen Frankenthalerinnen und Frankenthalern bereits bekannt.

Am Montag, 18. Dezember von 9.00 bis 20.00 Uhr wird das „Photostudio im Zelt“ des Fotokünstlers Thomas Brenner in der Innenstadt aufgebaut.

In der Speyerer Straße, neben der Buchhandlung Thalia, kann jeder ohne Voranmeldung teilnehmen, sich portraitieren lassen und sein Statement für Offenheit und Toleranz abgeben.