187. Marktkonzert der Musikschule

Das 187. Marktkonzert findet am Dienstag, 5. Februar, um 11 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche statt. Es spielt das Celloland Duo, bestehend aus Burkard Maria Weber am Violon- bzw. E-Cello und Alexander Lützke an der Gitarre. Der Eintritt ist frei.

 

Im Zentrum des Programms „Musique dans l’après du midi“ stehen melodische und meditati-ve Stücke. Die beiden Musiker greifen unter anderem bekannte Werke von Erik Satie aus den Gnossienne und Gymnopedien auf und interpretieren diese, im Originaltext für Klavier geschriebenen Stücke, mit Cello und Gitarre neu. Dazu erklingen Werke von G. Faure, Saint Saëns und eigene Stücke, die die besondere impressionistische Stimmung zwischen Rom-antik und Moderne ergänzen. Das Besondere dieses Programms liegt in der klanglichen Verbindung von Cello und Gitarre, die den Werken eine besondere emotionale Dichte und klangliche Differenziertheit verleiht.