Wanderausstellung "Der Landtag" im Frankenthaler Rathaus

Foto: Landtag Rheinland-Pfalz, Torsten Silz

Was macht eigentlich ein Landtag? Diese Frage beantwortet die multimediale Wanderausstellung des rheinland-pfälzischen Landtags, die vom 28. Januar bis 27. Februar im Rathaus (Foyer, 2. OG) zu erleben ist. 

Die Ausstellung wird am 28. Januar 2020 um 10 Uhr von Landtagspräsident Hendrik Hering eröffnet. Oberbürgermeister Martin Hebich spricht ein Grußwort.

 

Die Wanderausstellung informiert umfassend über die Aufgaben und die Arbeit des Landtages. Dabei wird auch der Informationsfilm des Landtags gezeigt, der über die Homepage des Landtags unter www.landtag.rlp.de (auch verfügbar auf YouTube) abrufbar ist. Dieser wird inmitten der Ausstellung auf einer Balkenskulptur mit zwei Monitoren gezeigt. Die Ausstellung besteht aus 17 Tafeln mit Informationen über die Arbeit des Parlaments, sieben Plexiglasfiguren, welche die verschiedenen Akteure des Landtags symbolisieren und die mit Informations-Tablets ausgestattet sind sowie aus einer Fotowand mit einem originalen Abgeordnetentisch, der das Gefühl vermittelt, direkt im Plenarsaal zu sitzen.

Wichtiger Bestandteil des Bürgerdialogs

„Mit der Wanderausstellung, die bereits seit 2005 ein wichtiger Bestandteil unseres Dialogs mit den Bürgerinnen und Bürgern ist, kommt der Landtag vor Ort“, sagte Hendrik Hering. Zugleich wolle man damit aber auch einen Besuch im „echten“ Landtag in Mainz anregen. Das Parlament sei das Herzstück der Demokratie. „Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es deshalb, für Demokratie zu werben und die Menschen für die Demokratie zu begeistern“, sagte Hendrik Hering. Nur wer informiert sei, könne schließlich auch mitreden, mitgestalten und mit entscheiden.

Neben Schulen, kommunalen Institutionen, Foyers von Banken und Sparkassen und bei besonderen Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz nutzen insbesondere auch die Landtagsabgeordneten die Wanderausstellung, um in ihren Wahlkreisen über die Arbeit des Landtags zu informieren.