Spendenaktion für die Bestuhlung der Mörscher Au startet

Das Foto zeigt den Innenraum der Mörscher Au

Der Beigeordnete der Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz), Bernd Knöppel und der Ortsvorsteher von Mörsch, Adolf-José König, haben eine Spendenaktion für die neue Bestuhlung in der Mörscher Au in das Leben gerufen.

 

Zunächst werden nun die Bürgerinnen und Bürger in Mörsch über das Vorhaben in einem Anschreiben informiert.

"Wir wollen mit dem Spendenprojekt „Neue Stühle für die Mörscher Au“ die Mörscher Au im Hinblick auf ihre Ausstattung vervollständigen und sie für die Bürgerinnen und Bürger weiterhin attraktiv machen“, erklärten der Beigeordnete Bernd Knöppel und Ortsvorsteher Adolf-José König. Gerne stehen beide auch bei Rückfragen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Stadt Frankenthal saniert zurzeit die Mörscher Au und bringt sie energetisch auf den neusten Stand. Damit wird die  Sanierung der Mörscher Au nach dem Umbau und der Erweiterung der Toilettenanlage in den Jahren 2014 und 2015 endgültig abgeschlossen. Dieser letzte Sanierungsabschnitt  an der Mörscher Au kostet einen Geldbetrag von ungefähr 270.000 €uro, der von der Stadt Frankenthal hierfür aufgewandt wird.

“Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, verfügt Mörsch wieder über Veranstaltungsräume, die vielfältig von den Vereinen und Verbänden vor Ort genutzt werden können. Damit steht auch wieder eine Begegnungsstätte mit angenehmer Aufenthaltsqualität für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung “, so Adolf-José König weiter.

Zu einer solch schönen Begegnungsstätte wie der Mörscher Au gehört aber auch eine gute und zeitgemäße Ausstattung. Die Stühle der Mörscher Au sind nunmehr in die Jahre gekommen und sollen auch noch in diesem Jahr durch neue Stühle ersetzt werden. “Wir möchten dieses Vorhaben  in einem gemeinsamen Projekt mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Vereinen und den Verbänden vor Ort auf den Weg bringen“, äußerte Bernd Knöppel. Ersetzt werden sollen die mit kleineren Mängeln behafteten insgesamt 198 Stühle, die sich zurzeit in der Mörscher Au befinden. Mit Kosten in einer Größenordnung von circa 15.000 €uro ist nach einer vorläufigen Kostenschätzung zu rechnen. “Wir wollen über Spenden einen Teil dieses Betrages sammeln und der Stadt Frankenthal für den Erwerb der Stühle in der Mörscher Au zur Verfügung stellen“, so Adolf-José König abschließend.

Die Unterstützer werden jeweils auf der Homepage des Vorortes Mörsch (www.moersch-am-rhein.de) veröffentlicht, wenn dies gewollt ist.

Die Spenden werden von der Arbeitsgemeinschaft Mörsch entgegengenommen und ohne Verwaltungskosten an die Stadt Frankenthal für die Anschaffung der Stühle weitergeleitet. Die Stadt Frankenthal beschafft die neuen Stühle. Eine Spendenquittung wird ausgestellt.

Die Spenden können auf das Konto der Arbeitsgemeinschaft Mörsch bei der Sparkasse Rhein–Haardt, IBAN DE24 5465 1240 0240 0294 88, eingezahlt oder direkt angewiesen werden. Als Verwendungszweck sollte „Neue Stühle für die Mörscher Au“ angegeben werden.