Kunst- und Genussmarkt - Genuss für Augen, Ohren und Gaumen

Am 18. August findet von 13 Uhr bis 21 Uhr zum zweiten Mal der Kunst- und Genussmarkt im Garten des Frankenthaler Kunsthauses statt. Liebhaber des guten Geschmacks sind sowohl im Garten als auch im Kunsthaus willkommen. Die Veranstaltung wird um 13 Uhr von Oberbürgermeister Martin Hebich eröffnet und für Kinder gibt es ein Nachmittagsprogramm. Von 15 bis 17 Uhr können sie bei Uschi Freymeyer in ihrem Atelier vor Ort das Kunsthaus malen. Eltern können in dieser Zeit im Garten des Kunsthauses unter den Bäumen flanieren und den Konzerten lauschen. Ab 15 Uhr wird Judith Jensen die Besucher mit Gesang und ihrer Gitarre unterhalten und ab 17 Uhr ist Guido Paliot mit seinem Saxophon am Start.


 

Für Kunstinteressierte ist sowohl die Ausstellung im Kunsthaus sehenswert, als auch der Besuch der Aussteller im Garten. Von Holzskulpturen über Acrylbilder und Bildhauerei bis hin zu handgefertigtem Schmuck lässt sich einiges bestaunen. Wer das Schöne liebt und offen für Inspiration ist, kann sich in der Gartenanlage rund um das Kunsthaus verweilen und sich von den schönen Dingen des Lebens verzaubern lassen. 

Flyer (hier im pdf)

Neben den kulinarischen Ausstellern sorgen auch zwei Street-Food-Trucks, dass die Genussinteressierten jede Menge Gaumenfreuden erleben. Spätestens wer zum abendlichen Konzert von Elke Wunderle, der schwärzesten weißen Stimme aus dem Rhein-Neckar-Dreieck, kann sich dann mit Essen und Getränken stärken.  

 

Über 30 verschiedene Aussteller präsentieren wieder eine hochwertige, bunte Mischung von Kunst und Genuss unter anderem,

  • Pralinen und Gebäck
  • Gegenstände aus Glas in Fusing-Technik
  • Holzskulpturen
  • Acrylbilder, Keramik, Bildhauerei
  • Pesto, Senf, Dressings
  • Verschiedenes aus EURO_Paletten
  • Marmelade, Liköre und feines aus Bärlauch
  • Handgefertigter Schmuck, Deko und Bekleidung
  • Wein, Cocktails, Kaffee, Kuchen und vieles mehr.

 





Des Weiteren ist das Kunsthaus den ganzen Tag geöffnet und präsentiert die neue Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler (APK). Die Ausstellung „APK  – Zerreißprobe, Die Zerstörung im Schaffensprozess" ist ab dem 10. August bis zum 2. September im Kunsthaus zu sehen.


APK – Zerreißprobe

Die Zerstörung im Schaffensprozess

 

Die neueste Ausstellung der APK zeigt Werke pfälzischer Künstler, die das Anarchische im Gestaltungsprozess sichtbar werden lassen. Dass dies ein riskantes Spiel ist, das nicht selten mit dem Totalverlust des Werkes endet braucht nicht erwähnt zu werden; viel spannender aber ist, das Verhältnis zwischen dem Davor und dem Danach zu beleuchten, wenn aus der Zerstörung tatsächlich Fruchtbares hervorgegangen ist.

Mehr zur Ausstellung hier ...

Auf einen Blick

 

18. August  - von 13 Uhr bis 21 Uhr

Der Eintritt ist frei

 

13 Uhr

Eröffnung mit Oberbürgermeister Martin Hebich

 

ab 15 Uhr Judith Jensen - Gesang und Gitarre

ab 17 Uhr Guido Paliot - Saxophon

  

15 bis 17 Uhr 

Malen für Kinder mit Uschi Freymeyer

 

19 Uhr

Elke Wunderle Konzert


Kunsthaus Frankenthal

 

Mina-Karcher-Platz 42a

67227 Frankenthal (Pfalz)

Telefon (06233) 89-456

www.kunsthaus-frankenthal.de