Europa- und Kommunalwahl 2019: Wahlhelfer gesucht!

Foto: pixabay.de

Für die Europa- und Kommunalwahlen sucht die Stadtverwaltung Frankenthal Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für Sonntag, 26. Mai, und Montag, 27. Mai.

Um einen reibungslosen Ablauf der Wahl und eine schnelle Ergebnisermittlung in den Wahl-lokalen zu ermöglichen, ist am Wahlsonntag der Einsatz von rund 400 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern erforderlich. Einen Großteil dieser Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bilden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Darüber hinaus sind engagierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich ehrenamtlich als Wahlhelfer einzubringen.

 

In jedem der 41 allgemeinen Wahlbezirke und der zehn Briefwahlbezirke ist ein Wahlvorstand eingesetzt, der aus dem Wahlvorsteher/der Wahlvorsteherin und dem Schriftführer/der Schriftführerin bzw. den jeweiligen Stellvertretern besteht. Hinzu kommen bis zu drei Beisit-zerinnen und Beisitzer.

Wer noch nie bei einer Wahl geholfen hat, kann zunächst als Beisitzerin oder Beisitzer die Arbeit der Wahlvorstände kennenlernen, muss also noch keine besondere Verantwortung übernehmen. Aufgaben am Wahltag sind die Kontrolle der Stimmabgabe der Wählerinnen und Wähler und die Ergebnisermittlung nach Schließung der Wahllokale.

Für die Mithilfe bei der Wahl erhalten die Bürgerinnen und Bürger ein Erfrischungsgeld von 25 Euro. Die Ermittlung des Ergebnisses der Stadtrats- und Ortsbeiratswahlen im automatisierten Verfahren ist für Montag, 27. Mai, zentral im Rathaus vorgesehen. Hierfür wird den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern ein Erfrischungsgeld in Höhe von 30 Euro gewährt. Zusätzlich erhält jeder Wahlhelfer nach der Wahl einen Kinogutschein für das Lux-Kino in Frankenthal für eine 2-D-Vorstellung.

Wahlberechtigte, die an der Übernahme des Ehrenamtes als Beisitzer/in interessiert sind, können sich telefonisch unter 06233 / 89 - 664 oder per E-Mail (wahlen@frankenthal.de) im Rathaus melden.