Aktuelles

Wertstoffcenter ab August auch mittwochs geöffnet

Im Wertstoffcenter im Starenweg 54 gelten ab 1. August 2018 testweise verlängerte Öffnungszeiten. Diese sind

mittwochs von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Während einer Testphase von 01. August bis 31. Oktober 2018 sollen Erfahrungen gesammelt  und im Anschluss beraten werden, inwiefern auch im Jahr 2019 diese Ausweitung der Öffnungszeiten beibehalten werden kann.

Von 01. August 2018 bis einschließlich 31. Oktober 2018 gelten folgende Öffnungszeiten:

mittwochs  16.00 Uhr bis 19.00 Uhr
freitags       13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
samstags     7.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Für Auskünfte stehen die Mitarbeiterinnen unter Telefon Nr. 89 - 777 zur Verfügung.


Grünabfallsammlung mit Containern

Im Frühjahr und Herbst bietet der Eigen- und Wirtschaftsbetrieb Frankenthal (Pfalz) - EWF - eine Grünabfallsammlung mit Containern an. Pro Containerstellplatz ist ein Mitarbeiter des EWF für Beratung und Beaufsichtigung der Anlieferungen eingesetzt.

Die Herbstaktion findet am

Samstag, den 20. Oktober 2018
in der Zeit von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

statt.

Grünabfälle, wie Grasschnitt, Hecken- und Baumschnitt (bis 15 cm ∅) usw. können bis zu einem Gesamtvolumen von 2 m³ pro Anlieferer an folgenden Standplätzen kostenfrei abgegeben werden:

  • Carl-Bosch-Ring / Parkplatz zwischen Winklerstraße und Wildstraße
  • Fontanesistraße / Parkplatz Gaststätte Sonnenbad
  • Gottfried-Keller-Straße / Nordendsiedlung / Kerweplatz
  • Jean-Ganss-Straße / Ecke Rudolf-Kausch-Straße
  • Konrad-Adenauer-Platz / Ecke Friedensring
  • Nachtweideweg 17a / EWF - Abt. Grünunterhaltung
  • Strandbad / Parkplatz 1
  • Eppstein / Kerweplatz
  • Flomersheim / Kerweplatz
  • Mörsch / Kerweplatz
  • Studernheim / Kerweplatz

Für Auskünfte stehen die Mitarbeiter während der Dienststunden unter der Telefonnummer 89-777 zur Verfügung.


Änderungen in der Kreislaufwirtschaftssatzung
Antrag auf Befreiung der Biotonne

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 18. April 2018 die Änderungen der Kreislaufwirtschaftssatzung und Kreislaufwirtschaftsgebührensatzung der Stadt Frankenthal beschlossen. Die geänderte Kreislaufwirtschaftssatzung sowie Kreislaufwirtschaftsgebührensatzung treten zum 01. Mai 2018 in Kraft.

Es wurden unter anderem folgende Anpassungen vorgenommen:

  • Das Mindestvolumen für sowohl Bio- als auch Restabfall wird nach dem Ergebnis der        Sortieranalyse angepasst. Das Mindestvolumen für Bioabfall wird von 10 Litern pro 
           Person und Woche auf 7 Liter pro Person und Woche herabgesetzt. Das
           Mindestvolumen für den Restabfall wird von 15 Liter pro Person und Woche auf
          10 Liter pro Person und Woche angepasst.
          Im Behältersortiment werden eine 80 Liter-Biotonne sowie eine 60 Liter-Restabfalltonne
          eingeführt.
  • Voraussetzung für eine Befreiung von der Anschluss- und Benutzungspflicht der
           Biotonne ist eine Gartenfläche von mindestens 30 qm auf dem Grundstück pro an die
           Eigenkompostierung angeschlossene Person und das Vorhalten eines Komposters
           oder Komposthaufens mit in Rotte befindlichem Material auf dem Grundstück. Zudem
           muss nachgewiesen werden, dass kein Bioabfall über die Restmülltonne entsorgt wird.
           Dies wird vom Eigen – und Wirtschaftsbetrieb in unregelmäßigen Abständen
           kontrolliert werden.

  • Alternativ kann der Antragsteller nach Erfüllung derselben Antragskriterien auch frei
           ein Bioabfallbehältervolumen wählen. Diese Möglichkeit soll hauptsächlich für
           Haushalte gelten, bei denen gekochte oder rohe Speisereste tierischer Herkunft
          anfallen, welche nicht über den Komposter entsorgt werden dürfen.

Den Antrag auf Befreiung der Anschluss- und Benutzungspflicht der Biotonne beziehungsweise frei wählbares Behältervolumen der Biotonne können Sie hier herunterladen.